Samstag, 5. März 2011

Hoch oben im Baum . . .



Hoch im Baum saß er und nahe beim Haus ... Wohl ein Bussard, wie dieser, der damals tot in unserem Garten lag.

Immer einmal wieder verirren diese mächtigen Vögel sich hierher - unser Waldgarten ist eher ein Raubvogeltreff denn ein Eichhörnchen-Hort.

Auch Schockfedern finde ich immer einmal wieder.




Denn Eichhörnchen entdecke ich bestenfalls, so wie hier, im Wald in der freien Natur ...
Wie gut auch, daß wir keine Katze haben - dann sähe die Tierwelt hier sicher noch ganz anders aus ... besonders, was die zahlreichen Vögel betrifft ...

Nun fange ich auch noch an ... Socken zu stricken und anderes, wie kleine Häkelarbeiten ...
Seit ich nicht mehr so arge Probleme mit den Händen (Karpaltunnel - "eingeschlafene" Hände und Daumensattelgelenk) habe, geht das viel leichter von der Hand. Vor allem, weil ich ernährungsmäßig sehr drauf achte.

Durch weitgehenden Verzicht auf Zucker und Auszugsmehle (isolierte Kohlenhydrate) kann man dieses Syndrom sehr gut in den Griff bekommen! Und benötigt keinerlei antiphlogistische Mittel mehr, auch ist dann keine OP mehr erforderlich. Deren Wirkung ohnehin nur solange anhält, wie man nicht wieder Fehler begeht. 

Schließlich konsumiert der Mensch Zucker (chemisches Produkt) und Auszugsmehle erst seit dem Zeitalter der Industriellen Revolution - zuvor hat es derartige Nahrungsmittel niemals gegeben, weil das technisch gar nicht möglich war. Entsprechend groß ist die Zunahme der sog. Zivilisationserkrankungen, die uns dieser scheinbare Fortschritt beschert hat. Und selbst wenn heute ein längeres Leben möglich ist durch zahlreiche medizinische Eingriffe und Maßnahmen, bedeutet solch ein verlängertes Siechtum ja keinesfalls ein angenehmes und erstrebenswertes Leben! Und ist schon von den Kosten, die dadurch verursacht werden, nicht empfehlenswert sondern der Gemeinschaft gegenüber sogar unverantwortlich! 

Die meisten zivilisatorischen Erkrankungen haben nämlich viel weniger mit dem Alter (Lebensalter) zu tun als mit einer ungesunden Lebensweise in den vorangegangenen Jahren! Für bestimmte Erkrankungen braucht es lange Jahre falscher Ernährung oder anderer Mißverhältnisse, bis schwerwiegende Schäden zutage treten.
Leider sitzen die meisten von uns selbst heute noch dem Fehlurteil auf, daß diese Krankheiten reine Alterskrankheiten wären ...


Zu raten sind nur Lebensmittel lt. Kollath-Tabelle - keinesfalls jedoch Präparate als regelmäßige Ernährung, auch von Konserven ist abzuraten bzw. nur im Notfall einmal zurückzugreifen.


Was sind die Ursachen für ein Karpaltunnelsyndrom?
Generell handelt es sich um ein Mißverhältnis zwischen Raumangebot und Tunnelinhalt. Überwiegend ist ein Reizzustand des Sehnengleitgewebes (Synovia) mit Volumenzunahme als Ursache festzustellen.

Und das kann man ganz wunderbar durch Änderung der Lebensweise und ungünstigen Gewohnheiten in den Griff bekommen! Denn das entquillt das Gewebe, es schwillt ab und damit ist alles wieder an seinem Platz, so wie es sein soll - mit einfachen Worten ausgedrückt.
Auch die Zahnkaries ist eine ganz eindeutige Folge unserer Fehlhandlungen, die kaum einer wahrhaben will oder diese Tatsache wird gern überspielt. An diese armen Kinder denkt dabei auch kaum einer . . .






farbenprächtige Opalwolle "Hundertwasser" - nur die quergestrickten Socken mag ich nicht - kann mir nicht vorstellen, daß man die gut tragen kann vom Sitz her. ;-)


Im Licht vor der Terrassentür kommen die Leucht-Farben morgens leider nicht so gut zur Geltung . . . Aber bis das bei mir mal fertig ist, das dauert ;-) Ich hab' noch nie Socken gestrickt, meine Kinder können das besser als ich, strickten sie doch bereits alle in der Grundschule ihre ersten Socken :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥