Samstag, 4. Juni 2011

Keine Zecke!


Alles Mögliche ist auf diesem weissen Stück Küchenpapier zu sehen, mit dem ich durch Teile der Wiese fuhr - jedoch keine Zecke. Ich erkenne jedenfalls nichts! ;-)

Ganz anders im Wildwuchsgarten von Silke, der einem das Gruseln lehren kann.


Nun will ich nicht behaupten, daß unser Waldgarten zeckenfrei ist. Denn das ist er nicht! Jedoch Zeckenpopulationen diesen Ausmaßes habe ich bisher überhaupt noch nirgendwo erlebt. Wenngleich wir uns in einem früheren Garten schon öfter mal eine oder manchmal auch mehrere Zecken einfingen. So hielt sich die Plage dennoch in Grenzen. Und auch die Nymphen, die Zeckenbrut, haben wir noch niemals entdecken können, trotz damals noch optimalem Augenlichts . . .

Die Frage stellt sich, woher diese Unmengen von Zecken überhaupt kommen? Ist der vielbesungene "Klimawandel" schuld? Was ich so nicht glaube, denn Klimaveränderungen hat es schon immer - auch ganz ohne menschliche Einflüsse - gegeben ... näher liegen da vielleicht die Tierchen, die schon zum Ungeziefer gezählt werden, wie Mäuse oder Ratten. So niedlich sie auch ausschauen mögen . . .

Auch vom Rindenmulch halte ich nicht allzuviel. Denn das ist eine Bodenbelagsform, die so in der Natur nirgendwo vorkommt und ist mit einem Belag aus Blättern, wie im Wald, keinesfalls gleichzusetzen.

Fragen über Fragen . . . ich hoffe aber, daß es in unsrem Garten mit einigen Auslichtungs- und Ausdünnungsmaßnahmen  wie auch einer Freihaltung von Schädlingen, wie Mäusen, Ratten etc. niemals zu einem solch hohen Zeckenbestand kommen wird. Vom Wald als Wildnis bin ich inzwischen wieder abgekommen. Denn beispielsweise ein Urwald beheimatet auch viel, auch gefährliches Getier - dorthin ein könnten wir uns bestenfalls mit Machete bewaffnet und einem Tropenanzug begeben, niemals aber halbnackt, so wie wir das bei uns noch können. Deshalb arbeite ich daran, alle Bereiche halbwegs ordentlich "sauber" zu halten und aufzuräumen.  Nackten Boden liebe ich allerdings auch nicht und halte diesen für unnatürlich und ungesund für das natürliche Gleichgewicht!

Kommentare:

  1. Um sicher zu gehen, dass sich bei Dir nicht doch schon mehr winzige Krabbler im Garten heimisch fühlen, hier noch ein interessanter Link aus Österreich. Diese im www leider recht versteckte Seite haben ich erst heute früh gefunden: http://zecken.ursprung.at/jagd.htm

    Auch unter dem Aspekt, wie gut Schule sein könnte, ist dieses Projekt interessant. Allerdings konnte es wohl nur durch Fördergelder so umfangreich angegangen werden ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Danke, den Link schaue ich mir demnächst noch an.
    Schule - ach ja .... was für ein Thema! Wie gut, daß wir damit durch sind ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥