Mittwoch, 8. Juni 2011

Schwer hängen die Rosen

Die Terrassenrosen neigen schwer durch den Starkregen heute ihre Blütenköpfe zu Boden. Aber der Regen war mehr als notwendig! Endlich nicht mehr künstlich bewässern . . .

Diese Rosen sind auch im Regen schön . . .

Kommentare:

  1. Rosen fühlen sich bedeutend wohler, wenn es trocken ist.
    Auch werden sie dann seltener krank.
    Ihnen reicht einmal eine starke Bewässerung und dann lange nichts (bei den Topfrosen ist es etwas anderes, aber da ist es besonders schwer, Maß und Ziel zu halten....).
    So hübsch die Wasserperlen auch auf den Blüten aussehen, meist bekommen sie braune Flecken und/oder verfaulen.
    Aber aussuchen kann man es sich ja nicht.
    Bei uns waren jetzt 2 Tage mit enormer Wassermenge, daß sich sogar die Kanaldeckel in den Straßen gehoben haben.
    Hoffe, daß jetzt wieder ruhigeres Wetter, v.a. trockeneres Wetter einfindet.
    LG von Luna

    AntwortenLöschen
  2. Aber der Regen gestern in BS tat dem Garten richtig gut. Solche regenschweren Fotos habe ich mir auch mitgenommen ... Aber die Bilder konnte ich noch nicht ansehen. Und sie zu posten dauert wohl noch ewig!
    Ich wünsche dir einen schönen Draußentag
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ja, schwer sind die Rosen auch bei uns geworden. NIchts desto trotz hab ich mich über das viele Nass von oben sehr gefreut.
    Hab einen guten Abend und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Ohja liebe Sara die Rosen mögen den Regen gar nicht, aber er war so nötig.

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥