Donnerstag, 2. Juni 2011

Wasser für die Rosen


In voller Pracht stehen die rosaroten Rosen vor dem Hauseingang. Bei der anhaltenden Trockenheit sah ich mich gezwungen, die Rosen nun auch künstlich (per Leitungswasser, also Trinkwasser) zu bewässern. An sich halten wir nicht so viel von diesem Vorgehen ... in Afrika ist Süßwasser immerhin so wertvoll wie Gold!

Doch leider ist ein Brunnen auf unserem Grundstück nicht möglich und über Zisternen verfügen wir, wie ich bereits schrieb, leider auch nicht. So bleibt nicht viel mehr außer das kostbare Trinkwasser . . .

Auch hier vorn bei den rosaroten Rosen hat sich in diesem Jahr Digitalis angesiedelt. Im vergangenen Jahr wuchs diese hübsche Wildstaude am Eibenstreifen.


Auch die Rosen im Mittleren Waldgartenbereich (wo auch die rosa Waldgartenrose ihren Platz hat) bedürfen nun drigend der Bewässerung, wenn es sie nicht dahinraffen soll . . .


Nachdem die kleine rosarote Waldgartenrose ausgiebig gewässert wurde, öffnete sie ihre Knospe bereitwillig ein wenig mehr - unverkennbar kommt glücklicherweise nun doch die dunkle rosa Farbe durch! Welch ein Glück, daß sie nun doch  noch nicht komplett verwildert ist!



Die Rose Leonardo da Vinci einmal vom "Niedmandsland" (hinter der Terrasse) aus fotografiert - rechts im Bild sind die dunkelroten Rosen, die am Haus entlang wachsen, zu sehen.




Weitere (Duft-)Rosen aus dem Vorgarten in Orange
- Leider kenne ich fast alle Rosen aus dem Waldgarten nicht namentlich, da wir sie selbst nicht pflanzten -


Kommentare:

  1. liebe sara,
    die rosen in deinen waldgarten sind wirklich sehr schön. unterwegs in nordspanien, war ich so sehr beindruckt von den vielen und üppig in allen farben blühenden rosensträuche, die unter den geringsten bedingungen wuchsen.
    auch sehr viele wild. zwischen steinen oder an wänden, kaum erde und sehr trocken, aber unendlich viele blüten.
    nun hat es ja (vielleicht auch bei euch) geregnet und du brauchst nicht mehr mit trinkwasser zu giesen.
    dir noch ein schönes wochenende und ganz liebe grüße!
    ela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara
    So schön die Rosen in deinem Waldgarten. Die Leonardo steht auch in meinem Rosenbeet - ich mag sie sehr, obwohl sie überhaupt nicht duftet. Aber sie hat so eine einzigartige Blütenform.
    Auch ich denk immer wieder an jene, welche kein Wasser haben, wenn wir den Garten bewässern. Nur, in diesem Jahr wär alles verdorrt, hätten wir damit nicht schon vor Wochen damit begonnen. Einzig der Rasen und die Thujas und Sträucherhjecken, nun die bekamen echt nie was ab in der Hoffnung, dass der Regen dann doch noch kommt.
    Ich wünsch dir einen schönen Abend und schick einen liebe Gruss
    Ida

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥