Freitag, 8. Juli 2011

Hereingefallen!


„Guten Tag, Herr Gärtnersmann, haben Sie Lavendel,
Majoran und Thymian und ein wenig Quendel?“
„Ja, Madame, das haben wir, hier in unsrem Garten,
wollen Sie so gütig sein und ein wenig warten?“ 
aus einem Lied

Da wollte ich jetzt ein Loblied auf den Steinquendel (Acinos) singen, der gestern u.a. den Weg zu uns in den Garten fand. Doch beim näheren Hinschauen lese ich auf dem Beipackschild "Calamintha nepeta" und das ist nun eindeutig eine Minze, nämlich die Bergminze. Der Geruch bestätigt das dann auch. Reingefallen! ;-)


Wenn ich allerdings weiter google, stoße ich auch wieder auf den Begriff "Steinquendel". Was denn nun?
Wie auch immer - auch eine weitere Minze ist mir recht. Ihren Platz hat diese Pflanze im Vorgarten am Wegesrand gefunden.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    ich freue mich wieder über deine Aktivitäten
    im Waldgarten.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Nunja: Minze hat man sowieso nie genug ;)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    ich liebe Minze auch über alles. Finde den Geruch faszinierend - und natürlich auch den Geschmack, wenn er sehr dezent ist.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara!
    So kann's einem gehen ... die Minze schmeckt aber sicher auch sehr gut.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥