Mittwoch, 31. August 2011

Und sie blüht doch . . .


. . . die Vanilla Fraise . . .
wenn ihre Blüten auch relativ klein sind (siehe Klein-Fingervergleich!)

Der Bereich am Niemandsland ist sicherlich doch optimal für Hortensien, da es dort eigentlich fast immer feucht genug ist, auch ohne künstliche Bewässerung. Bis auf extreme Trockenzeiten im Jahr. Denn dort führt ein Fallrohr hinab und leitet den Regen vom Dach in den Boden, der sehr gut Waser speichert.


Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit
    dem schönen Waldgarten.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Schön sieht sie aus, ich mag weiße Blumen.

    Mit den Blogpost im unteren Beitrag hast Du vollkommen recht. Manchmal suche ich gezielt nach bestimmten Blogs, da einige Blogger morgens immer posten und ich erst immer am Nachmittag oder Abend Zeit habe, um in Blogs zu lesen, diese sind dann schon irgendwo unten verschwunden.

    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  3. Früher hatten meine Eltern auch eine Rispenhortensie im Garten, den Wuchs finde ich viel schöner als die kleinen buschigen. Die weiße Blüte ist sehr schön.

    VG Harald

    AntwortenLöschen
  4. Die kleine Hortensienblüte ist wirklich sehr schön,vor allem das reine Weiß gefällt mir. Es müssen nicht immer die dicken Bälle der Bauernhortensien sein.
    VG Anette

    AntwortenLöschen
  5. @ Coco
    so geht es auch mir. Ich poste und halte mich zu SEHR unterschiedlichen Zeiten im Web auf. Gerade so, wie ich es kann oder ich Lust dazu habe. Feste Zeiten habe ich in der Form nicht. Muß im Alltag SEHR flexibel sein.
    Und da suche ich auch sehr oft nach bestimmten Blogs, die ich in der Seitenleiste oftmals gar nicht mehr finde, da ich ja 300 Blogs "verfolge"

    Ich mag diese Seitenleiste zwar, messe ihr aber nicht diese gesteigerte Bedeutung bei, wie das viele tun, die geradezu hysterisch reagieren, wenn ihr Post dort einmal nicht "erscheint" ;-)
    Dabei ist der Post ja längst erschienen, nur eben nicht in dieser Leiste sichtbar! ;-)

    Wenn ich einen Blog dort nicht finde, gehe ich auf meine Profilseite, da dort ohnehin alle Blogs, die ich "verfolge", verlinkt sind, da finde ich immer, was ich suche.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. @ Harald
    Früher kannte ich Rispenhortensien gar nicht. Habe sie erstmals auf unserem Hauptfriedhof gesehen. Als ich mal 1 oder 2 Rispen dort "klauen" wollte, schoß ein Wärter aus dem Gebüsch hervor .... Dabei hätten die Hortensien zu dem Zeitpunkt ohnehin bald abgeblüht und wurden dann regelmäßig abgeschnitten (wer wohl die unzähligen halb vertrocknenen Blütenstände mitnahm? Wahrscheinlicher ist, daß sie auf dem Müll landeten!)


    Doch siehe da, wenige Jahre später ging es auch, nämlich, da vernichtete die Friedhofsverwaltung diese ganzen wunderbaren Büsche! Stattdessen steht dort wohl nun ein läppischer Brunnen. Hauptsache modern!

    Und es waren sehr große überreich blühende Hortensien, viele an der Zahl!
    Wie kann der Mensch doch seltsam sein, nicht wahr!

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. @ Anette
    Ja, sie sind schon ein wenig klein. Als ich sie kaufte, waren sie wesentlich größer. Ich habe sie allerdings auch nicht gedüngt, weil ich der Ansicht bin, daß unser guter Boden "fett" genug ist und die Hortensie alles aus ihm ziehen kann, was sie braucht, auch ausreichend Wasser.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥