Samstag, 24. September 2011

Pilz im Versteck - wer kennt ihn?


Das sind zwei Pilze, die ich mir zwecks Bestimmung von meinem heutigen Fahrradausflug mitgebracht habe.
Unterwegs traf ich Leute, die diese Pilze sammelten. Zuerst sah ich absolut nichts - denn diese Pilze sind einmal farblich sehr an den Boden und seine Bedeckung angepaßt (vorwiegend hell-weißlich-bräunlich aussehendes Laub) und zum anderen sind sie von eben diesem Bodenbelag häufig zumindest teilbedeckt.



Der Pilz ist an sich weiss, bekommt zum Teil aber einen leicht rötlichen Schimmer, wie man auf dem folgenden Bild erkennen kann.

700 Pilze in Farbfotos 
in Google Books suchen





Von den Sammlern erfuhr ich, daß sie die Pilze über einen längeren Zeitraum einlegen. Fürs Kochen eignen sich wohl eher nicht.
Sie sollen zunächst ziemlich bitter sein - die Bitterstoffe gingen dann wohl auch ins Kochwasser über.
Eingelegt wäre der Pilz jedoch eine zarte Delikatesse!

Und so sehen die Lamellen aus.


Vielleilcht kennt jemand diese Pilzart?
Ich würde mich sehr freuen!

Zwar besitze ich schon seit vielen Jahren ein Buch "700 Pilze in farbfotos" von Rose Marie Dähncke - Sabine Maria Dähncke - der Vorläufer von diesem Werk sowie einige andere Bücher.
Jedoch ohne näheren Anhaltspunkt gestaltet sich das Suchen auch darin als langwierig.
Das Gleiche gilt für Seiten wie diese.
Außerdem habe ich mich schon seit Jahren nicht mehr mit Pilzen beschäftigt.


Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    ich suche mit dir - in Büchern und in der Natur.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara
    Leider kann ich dir nicht weiterhelfen ... aber ... Pilze fangen mich auch langsam an zu interessieren, seit dem letzten Jahr. Und wenn ich Zeit find, würde ich gerne mal in einen Pilzkurs gehen, wenn denn sowas mal bei uns in der Gegend angeboten wird. Aber wohl nicht mehr in diesem Jahr - denn die Zeit nähert sich ja bald dem Ende, oder.
    Einen guten Tag wünsch ich dir
    Ida
    ... Ballone find ich übrigens auch immer sehr faszinierend. Hab ja noch nie so eine Fahrt gemacht, aber schon als Kinder wars eine Sensation, wenn denn mal einer in der Nähe gelandet ist.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ida,
    früher habe ich mich mal intensiver mit Pilzen beschäftigt. Aber seit Tschernobyl dann nicht mehr so, da Pilze Schadstoffe zu sehr anreichern.
    Einen Kurs habe ich aber auch nie besucht.
    Es gibt allerdings Pilz-Sachverständige, die man während der Pilzsaison aufsuchen kann mit seinen Funden.
    Eine Weile kann man noch Pilze finden.
    Die Ballons mag ich nur von unten anschauen ;-) Ich hab' leider Höhenangst.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥