Mittwoch, 26. Oktober 2011

Morgens und abends zu lesen . . .


Stoff für Ida (Gartenkeramik) *lach*

Das obige Reliefbild habe ich allerdings nicht selbst getöpfert sondern auf unserem mittelalterlichen Markt (der immer auf dem schönen historischen Burgplatz stattfindet) vor vielen Jahren einmal erstanden. Zu einer Zeit als ich noch jung und jung verliebt war *lach*

Die Pilze zierten früher eine Kinderzimmertür, sind auch nicht selbstgemacht und bestehen aus Salzteig. Sie sind, wie man sehen kann, immer noch schön.





Diese bescheidenen Werke nun stammen jedoch von mir und meinen Kindern, das heißt, die Knöpfe habe ich gemacht, die Schale eines meiner Kinder. Die Schale ist aus rotem Ton, die Knöpfe aus weissem.


Kommentare:

  1. Ja, der Bertolt Brecht hatte schon gute Gedanken, und wie schön sind sie hier verarbeitet worden.
    Salzteig, das kenne ich noch vom Kindergarten, was haben wir da für schöne Dinge gebastelt.
    Dann durften wir nicht mehr. Begründung: mit Nahrung spielt man nicht.
    Die kleinen Töpfereien sind bestimmt auch eine schöne Erinnerung ans Basteln mit den Kindern.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    schön, dich hier zu besuchen.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara, die Salzteigpilze sind wirklich niedlich.

    Ich habe die Käsefüßchen ausprobiert, die ich auf Deiner Seite entdeckt habe, als ich mir Deinen Post über die Herbstblätter durchgelesen habe, die waren total lecker. Als nächstes muss ich Deine Herbstblätter probieren.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥