Donnerstag, 12. April 2012

Dieses Buch ist nicht nur für Gärtner Gold wert!


Die Unkrautfibel,
Schering AG, Berlin, Abt. Pflanzenschutz
Sechste Auflage 1965
Wie regelmäßige Leser dieses Blogs wissen, gilt mein Interesse neben dem Garten auch und vor allem der Natur, den Wildkräutern und Heilpflanzen sowie der Phytotherapie.

Um Pflanzen schon im Jungstadium, als Keimlinge, genau erkennen zu können, bedarf es jedoch einiger Übung und mehrjähriger Erfahrung.
Will man jedoch schneller wissen, welchen Sämling man da vor sich hat, eignet sich ein Buch, wie dieses hervorragend! Ich entdeckte es einmal in einem Sozialkaufhaus oder Antikladen - im Bloggerland kurz "Brocki" genannt. :-)

Hier am Beispiel der Roten Taubnessel.



Auch wenn diese Fibel eigentlich ein völlig anderes, nämlich  meinen Interessen eher entgegengesetztes Ziel verfolgt, so ist sie dennoch sehr hilfreich. Denn ursprünglich wurde dieses Buch wohl für den Unkraut bekämpfenden Landwirt erdacht. Problemlos wird man beim Googeln nach diesem Buch fündig!

Wer also am Keimblatt- und bzw. frühem Jungstadium der sog. Unkräuter interessiert ist, sollte sich dieses Werk nicht entgehen lassen!
Auch wenn nicht jeder meine Wildkraut-Interessen teilen mag, gilt doch schließlich für eigentlich jeden  Garten

früh gewehrt ist schon halb bewahrt!

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    ein guter Tipp.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Oh - das hört sich so interessant an, daß ich es mir gleich bestellt habe - vielen Dank für den Hinweis!
    Liebe Gartengrüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Ich googel mal - weißt du, ich habe großes Interesse daran. Und ich finde es phänomenal - wenn man mal was ausgesät hat und einmal den Keimling angesehen hat, merkt man sich das sofort, was es denn ist.
    Aber ich guck mal - interessantes Buch
    vielen Dank
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  4. liebe Sarah, von Schering ist dies Buch, ein Unternehmen das besonders viele Unkrautvernichtungsmittel herstellt, die die Böden auch schädigen. Dies Unternehmen kann ich nicht noch mit einer Bestellung fördern!!
    Mein Speicher im Kopf kennt schon die bekannten Keimblätter und ansonsten lasse ich es wachsen und dan wird daraus Mulch oder kompost.
    Im Gegensatz dazu spritz der Landwirt schon im Keimstadion die Unkräuter, für mich sind es immer noch Wild - oder Beikräuter!!
    Danke für dein Lob, ein Waldgarten ist natürlich schon eine intakte Lebensgemeinschaft modern Permakultur.
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke,
      so sehe ich das auch! Allerdings wurde dieses Buch nicht neu aufgelegt und die Exemplare, die es da gibt, sind allesamt antiquarisch. Insofern hatte ich kein Problem damit.
      Ich lasse vieles auch wachsen. Nur war es für mich aus dem Grunde besonders interessant, da ich ja Wildkräuter sammle und esse oder für medizinische Zwecke benutze.
      Was das betrifft, ist es wirklich ein großer Vorteil, genau zu wissen, wie solche in Jungpflänzchen schon aussieht. Besonders beim Scharbockskraut, das man ab Blütezeit ja gar nicht mehr geniessen darf!
      Und das Scharbockskraut keimt schon sehr früh im Jahr auf. In der eigentlichen Zeit für die berühmte Neunkräutersuppe blüht es ja leider schon ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Naja, liebe Sara, es ist wirklich so, daß man oft nicht sicher ist....
    EInerseits ist es gut, wenn man die Kräuter nicht im Beet mag, sie schnellmäglichst zu entfernen,
    andererseits zögert man oft, weil sie im Anfangsstadium wirklich nicht leicht zu durchschauen sind.
    LG von Luna

    AntwortenLöschen
  6. Wenn von antiquarischen Gartenbüchern die Rede ist, kann ich nicht umhin, auf unseren großen Bestand hinzuweisen. Das Antiquariat des deutschen Gartenbaues bietet zur Zeit weit über 8.000 Gartenbücher zur Auswahl. Davon natürlich viele zu Pflanzenschutz und Pflanzengesundheit, aber auch zu Mischkultur oder Biogarten. Bei der Auswahl oder Suche sind wir gerne behilflich!
    Herzliche Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O.k. - eigentlich erlaube ich hier keine unbezahlte Werbung, aber in diesem Falle ... weil ich weiß, wie schwierig der Absatz der Antiquariate inzwischen geworden ist und es ist auch eine wirklich sinnvolle, sehr nützliche Sache!

      Herzliche Grüßüe
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥