Mittwoch, 25. April 2012

Im Waldgarten tut sich was . . .


Dies sind weitere Tulpen aus dem Vorgarten, die sich gerade öffnen . . .
Ich habe diese Tulpen erst im letzten Jahr gepflanzt.


Die gelben Tulpen im Vorgarten blühen schon ziemlich lange!



Auch im Vorgarten blüht jetzt wieder der Kerrien-Strauch mit seinen unzähligen gelben Blütenbüscheln.




Schräg dahinter - ein Stück von der Hecke entfernt, hat eine Rote Haselnuss ihren Platz. Ihre Blätter sind auch schon erschienen.


Hinter dem Haus fällt zur Zeit die Kastanie ins Auge. Ihre Blätter hängen noch etwas schlapp herunter, doch die kleinen Blütenkerzen zeigen sich jetzt schon!

Und hier der Fensterblick aus dem Wohnzimmerfenster zum Kastanienbaum:


Wobei die folgende Aufnahme unmittelbar unterm Baum entstand!


Dort in der Nähe, am Vogelfutterplatz, sind diese ganz wunderbaren Tulpen herrlich aufgegangen!


An Narzissen mangelt es auch nicht, leider blühen viele von ihnen nur nicht, sondern recken lediglich ihre grünen lanzenartigen Blätter in die Luft.


Im Vorgarten schauen sie recht zerfleddert aus!


Ebenfalls im mittleren Waldgartenteil, ein Stück weit links der Kastanie, steht diese Blutpflaume, die jetzt auch blüht.




Sogar der Kirschlorbeer will blühen, trotz massiver Frostschäden!


Auf dem folgenden Bild ist in der Mitte der Walnußbaum zu sehen und weiter hinten die Birke als weiterer Orientierungspunkt. Daneben blüht gelb die Gemswurz.


Und die Gemswurz einmal von nahem. So früh wie letztes Jahr fing sie in diesem Jahr nicht an zu blühen!



Von dieser schönen Tulpe im mittleren Waldgartenteil scheint nur eine Einzige übrig geblieben zu sein, wenngleich auch noch Blätter von den anderen zu sehen sind.


Wo Altes vergeht, kommt Neues auf - und so habe ich diese beiden Pflänzchen noch zur Terrassen-Verschönerung erstanden, das heißt, das rot-gelbe Exemplar bekommt meine Mutter, die dieses Rot an Blumen ganz besonders liebt.





Leider ist mir im Moment entfallen, um welche Pflanzen es sich handelt ...

Der bunte Mix dieser Blüten gefällt mir ganz besonders!
Und die Blütendauer soll auch recht lang sein.



An vielen Stellen des Waldgartens erhebt sich der Gundermann zur Zeit mit seinen blauen Blüten. Mit anderen, wie denen des Vergissmeinnicht zusammen eine herrliche Pracht!
Zum Glück findet man den Gundermann fast überall, so daß ich mich um diese Heilpflanze nicht zu sorgen brauche.


Silbertaler haben sich inzwischen an verschiedenen Stellen angesiedelt, vielleicht nicht ganz ohne mein Zutun! Wie diese beiden am Eibenstreifen.


Erst jetzt fangen die Traubenhyazinthen so langsam an, aufzublühen. So früh, wie diese blauen Blüher immer schon in den Läden verkauft werden, blühen sie nur im Treibhaus!



Über mangelndes natürliches Deko-Material kann ich jedenfalls nicht klagen . . . 
Die Birke wirft auch gern ab und zu Zweige ab.




Und hier einmal wieder der Duftschneeball am Haus aus einem anderen Blickwinkel.


Der große alte Schneeballstrauch befindet sich unmittelbar links neben dem Wohnzimmerfenster (wenn man aus diesem Fenster schaut) - der Duft, der in diesen Tagen auch ins Haus zieht, ist einfach unbeschreiblich!



Zum Glück treibt die schöne Vanilla Fraise Hortensie aus. Der Frost konnte ihr also nichts anhaben!
Sie wird auch mit umgezogen!


Schlimm hat es scheinbar den Sommerflieder getroffen - ich kann derzeit kein bißchen Leben an den beiden Sträuchern erkennen!


Die Stockrosen sind im Kommen ... und es wäre eigentlich viel Jätarbeit zu tun. - Doch nun überlassen wir dies gern unseren Nachfolgern, die ohnehin vieles im Garten verändern werden! Von daher lohnt es einfach nicht mehr. Und so kann ich die wilde Natur noch ein wenig und ungehindert geniessen, ohne mich um alles noch besonders kümmern zu müssen. Nicht schlecht! ;-)


Die dunkelrote Rose hinterm Haus hat es sich teilweise doch noch überlegt, wie man sehen kann - andere Teile jedoch schauen böse aus!


Meine Minzen sind auch am Wachsen. Auch von ihnen werden Ableger mitwandern, denn ohne sie geht's nicht!



. . . und zum Schluss für heute ein paar Sonnenstrahlen und einen kleinen Wegweiser . . . 


Fonts HammerKeys + Iskoola Pota


Nur schade, daß bei Blogger so wenige so genannte "Labels" möglich sind. In den Wordpress-Blogs gehen meines Wissens so viele Tags, wie man will in der sog. "Wortwolke" ;-)
Kategorien sind meines Erachtens auch etwas Anderes, als Labels, die ich als Tags verwende!

Kommentare:

  1. Liebe Sara, sehr gerne habe ich dich durch deinen Waldgarten begleitet, so manches kommt mir bekannt vor.
    Der gelbblühende Strauch...der wird doch auch Ranunkel-Strauch genannt....
    Bei mir fangen die spätblühenden Tulpen auch erst an, Knospen zu entwickeln...habe die auch im Herbst (in Töpfe) gesetzt...viele von den Alten sind verschwunden (Wühlmäuse) oder sie treiben auch nur Blätter, mit den Narzissen habe ich auch dasselbe Problem, ich glaube, die haben inzwischen zuviel Schatten.
    Viele liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
  2. Wow deine schneebälle blühen schon. Darauf warten wir hier noch. Frühling ist doch einfach wunderbar.
    Grüsse gartenkraut

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    das ist ja mal wieder eine Blätter-und Blütenvielfalt. Einfach wunderschön.
    Dein Beitrag animiert mich, wieder einmal übers Gundstück zu schlendern. Ich erfreue mich in diesem Jahr besonders an den Tulpen. Habe nicht in Erinnerung, dass sie immer so prachtvoll blühen. Evtl. liegt´s daran, dass es noch nicht sonderlich warm war bis jetzt, so dass sie lange ihre Schönheit bewahren.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara,

    eine zauberhafte Pracht.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara, vielen Dank für den Spaziergang durch den Waldgarten! Meine Gartenübersiedelungsaktion ist nun fast zu Ende und die Umgestaltung im alten Garten hat bereits eingesetzt!
    Deine neuen Terrassenblümchen finde ich sehr hübsch, sie würden auch sehr gut zu meiner passen :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Da tut sich eine ganze Menge und mir gefällt die Tulpenfarbe.Lila und rosa.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  7. Mein Gott, was bei Dir alles schon so blüht, einfach wunderschön. Und nun weiß ich auch was der Ranunkelstrauch ist. Den haben wir auch und ich finde den so schön. Meine Tulpen wollen nun auch kommen. Mein Sommerflieder scheint sich wohl auch verabschiedet zuhaben. Schade, schade, den werden die Schmetterlinge vermissen.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. May I write in English? Deutsch verstehe ich schon, aber das schreiben ist was anders!

    Tags and labels. I had a post up http://elephantseyegarden.blogspot.com/2010/01/blotanising-with-blog-tags.html
    I'm not sure why you want more 'Themen'! You know that you, and your readers can use that little box top left, to search your blog.

    I use 10 labels, as 'baskets' to sort my posts. If I had just one post on mint, I'd file it under herbs or cooking, with others. It is partly about encouraging your readers to go on to another post. Instead of dashing off to another blog ;~)

    LG, Diana of EE

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥