Mittwoch, 9. Mai 2012

Akeleien - die Wahrzeichen unseres Gartens!



zu Füßen der Atlas-Zeder



am Weg hinter der Terrasse zum Waldgarten

Und wer sich an den Pusteblumen stört - die zu bekämpfen lohnt jetzt ohnehin nicht mehr,
aber auch aus dem Nachbargarten (Bild hier drunter!) kommen die Samen geflogen . . .












Akeleien aus dem Vorgarten und unter der Buche im vorderen Waldgarten
- unweit des Vogelfutterplatzes -


Kommentare:

  1. Ich bezrachte sie als die Frühlingselfchen eines Gartens. Und sie dürfen auch bei mir im Garten überall sein und bleiben :-)
    Liebste Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag sie auch sehr und heuer habe ich reichlich wie noch nie, alle in einem Beet, das schon sehr bedrängt ist.
    Macht nichts, mal sehen, wie sie sich entwickeln.
    Aber in diesem Beet blühen sie am schönsten.
    Und man kann süchtig werden nach ihnen....;D
    LG von Luna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    ich bin von der Akelei auch begeistert. Du hast sie ja in unterschiedlichen Farben.
    Ich mag Wiesen, wo nicht nur das Gras wächst.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥