Samstag, 12. Mai 2012

Die Bach-Nelkenwurz - Geum rivale


Bild vom 9.5.12 - 13.35

wächst jetzt auch im Waldgarten. Ich habe die Bach-Nelkenwurz im vergangenen Jahr im Bereich des Niemandslandes eingepflanzt.
Die nudefarbenen Blütenköpfchen sehen so ganz besonders bezaubernd aus! Ob sie sich allerdings als Schnittblumen  halten, habe ich noch nicht ausprobiert.


Kommentare:

  1. Hallo Sara
    Ich kann dich gut verstehen, mir erging es auch so, bin auch keine keine Basteltante, es gefällt mir zwar sehr gut, aber ich denke wir waren wirklich in der falschen Ecke,mein Thema wäre ja der Garten gewesen. Jetzt widme ich mich halt manchmal meiner HP.Meinen Augen war es mit den kommentieren einfach zuviel.
    Sei herzlich gegrüßt von Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      ich freue mich riesig, hier wieder von Dir zu hören! Und ich finde es ja einerseits schade, daß Du per Blog nicht mehr erreichbar bist! - Aber alles hat 2 Seiten ... Doch was Deine Augen betrifft, da verstehe ich Dich voll und ganz! Das kann sogar gefährlich sein, diese zu überanstrengen! Ach, Du Liebe!!!

      Ja, und ich bastele schon auch - mal - ganz gern, komme jedoch heute nur noch sehr sehr selten dazu. Meine Prioritäten liegen - nach einer schweren Operation vor wenigen Jahren - auch heute ganz anders, nämlich im Bereich Gesundheit, Fitness/Bewegung und frischer Luft in freier Natur sowie Garten. Vor allem auch mit Menschen in meiner näheren Umgebung. Das Internet stellt für mich da keinen Ersatz dar! Oberste Priorität hat immer meine Familie und auch Freunde, Nachbarn in meinem Umfeld ... erst danach Internet und Blog! Zudem weiß ich, wie schnell das Leben vorbei sein kann und möchte von daher jede Zeit, zu der es irgendwie geht, für Außenaktivitäten nutzen.

      Und da ein Tag nur 24 Stunden hat, möchte ich mich einfach dem Stress, schreiben zu "müssen" um zu unterhalten oder gegenkommentieren zu müssen, einfach nicht mehr aussetzen.
      Es ist eben doch so, wenn man einen Blog führt, will man ihn auch nutzen und bestücken und nicht einfach brach liegen lassen. So ähnlich, wie ich auch im Haus ungern ungenutzten Krempel herumliegen habe. Den gebe ich lieber weg, wenn ich merke, all das nicht so brauchen/nutzen zu können/wollen, wie es sinnvoll wäre.
      Zumal ich außerdem gemerkt habe, daß ich mit dem anderen Blog auch nicht so vorankam mit meinen Themen. Und das ist doch ein gewisser Punkt, daß man - wenn man schon in der Öffentlichkeit schreibt - auch gern gelesen werden möchte, nicht nur von 3 oder 5 Personen! Dafür könnte man sich private Briefe oder zumindest E-Mails schreiben und sein Tagebuch für sich allein daheim auf dem PC schreiben!
      Denn, wie Du es ja auch gemerkt hast, wie Du hier schreibst, ist das auch schon lange mein Empfinden, daß wir tatsächlich "hier" in der falschen Blogger-Ecke waren. Ich lege auf andere Dinge größeren Wert, als auf Äußerlichkeiten, wie Haus, Möbel, schöne Dinge, Mode, Nagellack, ... nicht, daß ich so etwas nicht auch - mal - schön finden würde. Aber das sind für mich nicht sooo wichtige Dinge, daß ich täglich darüber schreiben wollte! Ebensowenig wie über unsere täglichen Mahlzeiten. - Es gibt brennendere Themen! Nur leider fanden solche Themen kaum Anklang in meinem anderen Blog. Ich glaube, viele wollen mehr Bilder sehen, aber nicht so viel Text. Ich zeige zwar auch gern Bilder, aber bei gewissen Themen ist eben mehr Text angesagt und wer wirkliches Interesse hat, liest dann auch, was man unschwer an den Kommentaren erkennen kann.

      - Alles in allem konnte und wollte ich das dort nicht mehr leisten.
      Hier ist es mir lieber, da Natur und Garten wirklich eines meiner Spezial-Themengebiete umfaßt und da bin ich dann auch wirklich mit Lust und Liebe dabei. Außerdem kommen hier auch wesentlich mehr Besucher, nicht nur aus den Blogs sondern auch viele über die Suchmaschine, weil sie in meinem Blog das finden, wonach sie suchen. Und last but not least muß ich hier noch so vieles nach-posten, daß meine Zeit kaum dafür reicht. Zum Glück kann man die Posts auch zeitlich rückversetzt, sei es in 2010 oder 2009 datieren. Denn viele Gartensituationen konnte ich mangels Zeit hier noch gar nicht verewigen. Da wir aber in absehbarer Zeit diesen Garten nicht mehr haben werden, ist mir das ein Herzensanliegen, um später hier noch einmal unseren Garten hier im Internet besuchen zu können, wenn wir schon längst nicht mehr dort sind.

      Auf Deiner HP schaue ich nachher noch vorbei und jetzt sende ich Dir erst einmal viele liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥