Samstag, 12. Mai 2012

Kleiner Gartenrundgang im Mai


Die Zierquitte kam in diesem Jahr auch noch nicht zum Zuge. Jetzt kann ich ihre Blüte (Aufnahme vom  02.05.12 - 16.42 Uhr) endlich zeigen . . . leider blüht sie in diesem Jahr ziemlich spärlich!

Der Garten explodiert, und ich komme kaum nach, alles zu posten, was sich da tut.
Eigentlich bin ich ja kein Freund von allzu langen Bilder-Posts. Denn die Erfahrung lehrt, daß mehr als 7, 8 Bilder in einem Post irritieren und man weiter unten nicht mehr weiß, was man oben noch gesehen hat! Das soll nicht sein! Deshalb soll es hier innerhalb eines Posts nie allzu viele Bilder geben. 
Themenorientierte Posts sind zumeist sinnvoller, als eine Vielfalt von Eindrücken, die niemand auf einmal verarbeiten kann. Doch jetzt mache ich einmal wieder eine Ausnahme, und es gibt einen kleinen Gartenspaziergang. Denn so viele Einzel-Posts kann ich gar nicht auf einmal an einem Tag schreiben, wie das, was im Garten gerade passiert! 

Aufgeblüht sind diese roten Akeleien nun, die vor kurzem im Akeleienpost noch als Knospen zu sehen waren.


Einzelne Margariten in der Wiese sind eben dabei, sich zu öffnen . . .


. . . während andere ihre Knospen noch fest verschlossen halten.



In der Kerrie (Ranunkelstrauch) an der Nachbargrenze entdeckte ich dieses leere Nest. In diesen Sträuchern brüten bei uns gern die Rohrsänger, wie im Jahre 2009!

Leider war mir bislang in unserem Garten kein Vogelnachwuchs, den ich hätte beobachten können, mehr vergönnt!


Silbertaler stehen an verschiedenen Stellen im Waldgarten - einmal in der Nähe der Atlas-Zeder, dann aber auch am Eibenstreifen in der Nähe der Mauer wie hier sowie im Vorgarten.

Ich erinnere mich dunkel, daß Silbertaler (Judaspfennig) und Mondviole unterschiedliche Pflanzen sein sollen. Leider kenne ich mich hierin nicht genauer aus. Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen?


Die Blütenknospen der Pfingstrose, die ich unter den hohen Bäumen im Seitenstreifen des vorderen Waldgartens belassen habe, sind wie manche anderen Knospen auch durchbohrt.


Wohingegen die verpflanzte Pfingstrose nicht nur zahlreiche Knospen entgegen aller Propezeihung ansetzte, sondern diese auch noch überaus gesund erscheinen. Pfingstrosen lieben eben doch mehr Licht!



Und die Engelstrompete bringt zahlreiche junge Blättchen hervor, wenn auch langsam, so doch stetig.


Die Blüten des Salomonssiegels, wie überhaupt die ganze schöne Pflanze, könnte ich immerzu anschauen! Ich bin zu ihr wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kinde gekommen! ;-)


Leider ist hiermit die Anzahl der Labels erreicht und ich finde es nicht sehr sinnvoll, darüber hinausgehend noch weitere Bereiche in diesen Post zu integrieren, die dann womöglich später nicht wiedergefunden werden können. Keine ideale Regelung seitens Blogger! 

Die gesamte Länge aller Label darf nicht größer als 200 Zeichen sein.

Bei Wordpress geht mehr! ;-)

Kommentare:

  1. Das Problem mit dem Silberling ist mir gestern auf einem Foto auch begegnet. Denn bei mir gibt es noch immer eine Blüte der hellvioletten Version an der Nordseite, die dort schon seit einigen jahren als Staude steht. Unter dem Begriff Mondviole finde ich im www dazu die passenden Bilder.
    Bei mir auf dem Blog auch? Ich weiß nur, dass ich sie in irgendwelchen langen Mai-Posts immer mal gezeigt habe. Nach 5 Jahren ganz schön mühsam zum Suchen. Aber jede Pflanze verschlagworten - bei der Begiffsvielfalt und verschiedenen Schreibweisen!? Bei manchen Pflanzen z.B Scheinakazie fange ich jetzt damit an. Aber eine zu lange Labelliste möchte ich auch nicht haben. Ich werde das irgendwann 'an langen Winterabenden ... ;-)' wohl mit Posts lösen, in denen dann die Gruppe der Zwiebelpflanzen, Stauden, Sträucher und Bäume gelistet & verlinkt werden. Im Moment bin ich ja schon dabei die Einzelposts der Pflanzen mit den älteren Bildern zu verlinken.
    Im Laufe der Jahre verändern sich eben die Ansprüche an den Blog. Und wenn man plötzlich fast eine kleine Pflanzendatenbank daraus basteln will, dann muss man eben tricksen ...
    Also, Du hast den einjährigen pink-violetten Silberling und der hellviolette ist der mehrjährige. Bei Wikipedia werden die deutschen Bezeichnungen alle in einen Topf geschmissen. Mal schauen, wenn ich zu meinem Post komme, wie ich ihn damals bezeichnet habe. Aber das dauert noch!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Ja, irgendwie war mir da so, aber das stimmt, das ist der einjährige Silberling, denn ich habe ihn selbst hier ausgesät und er blüht jetzt erstmalig.

    Also das Problem mit den Labels sehe ich darin, daß hier keine TagCloud, also Wortwolke möglich ist, die ja doch recht platzsparend erscheint, wie das in Wordpress realisierbar ist. Leider fehlen hier die Kategorien, die es in Wordpress zusätzlich noch gibt! Hier werden Labels mit Kategorien gleichgesetzt. ;-)
    Aber Deine Idee ist nicht schlecht - das mit entsprechenden Posts zu lösen. Seiten gingen zwar auch, aber wenn man die Seiten anzeigen lassen will, hat man schon wieder ein neues Problem! ;-)
    Es ist doch schön, wenn ein Blog kein starres Gebilde ist - das ist ganz so wie im sonstigen Leben auch. Da bin ich ja mal gespannt, was aus diesem Blog einmal wird ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥