Donnerstag, 10. Mai 2012

Kleiner Wiesenknopf, Pimpinelle - Frankfurter Grüße Soße



Ich überlegte, ob die Pimpinelle (Sanguisorba minor)- auch Kleiner Wiesenknopf genannt - zur Blüte kommen sollte oder nicht. Deshalb googelte ich einmal.
Und auch wenn ich selbst so einige Bücher besitze, geht es doch um vieles schneller, einfach den Begriff in die Suchmaschine einzugeben, als lange in Büchern zu blättern. Dennoch möchte ich meine Bücher keinesfalls missen! Denn E-Books können niemals das papierne Buch ersetzen!
google Books


Dort lese ich unter anderem, daß die Pflanze auch nicht zu trocken gehalten werden darf. Im jetzigen Garten besteht da ja kaum Gefahr.

Verwendet werden sollen nur junge Blätter. Man streift hierfür die Fiederblättchen von den Blattstielen ab. - Es versteht sich von selbst, daß man diese frischen Blätter keinesfalls mitkocht!
Die Pimpernelle kenne ich besonders im Bouquet garni bzw. in einem Bund Fines Herbes für die  Frankfurter Grüne Soße.

Kräuter haltbar machen 
Quickfinder Küchenwissen
Die Pimpernelle pflanzte ich letztes Jahr im Bereich des "Niemandslandes" hinter der Terrasse.

die ganze Pflanze inmitten von Vergissmeinnicht

Neben diesem kleinen Wiesenknopf gibt es auch noch einen Großen Wiesenknopf!

Nun wird unschwer zu erraten sein, was es heute Mittag bei uns gegeben hat! Allerdings ist mein Ehrgeiz, Mittags-Mahlzeiten zu fotografieren, äußerst gering! ;-) Pflanzen und Blüten mag ich viel lieber fotografisch festhalten, wie überhaupt die Natur und das Himmelszelt mit seinen Gestirnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥