Mittwoch, 15. August 2012

Blaugrüne Mosaikjungfer - Libelle des Jahres 2012


Voila - Miss Golden Eye! - die Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea), Libelle des Jahres 2012, ist mir unfreiwillig ins "Netz" gegangen! Das kommt davon, wenn man allzu neugierig ist und sich unbedingt im Inneren des Waldgarten-Hauses umsehen will . . . 



Da kann es leicht passieren, daß so ein Elektromotorbetriebenes Propellerflugzeug leicht eine Bruchlandung am Fenster vollführt, welches es für das "Tor zur Freiheit" hält. ;-)



Solch schöne Wesen muß man retten ... schnell eine Glasglocke her!
Denn für ein gewöhnliches Marmeladenglas ist das Propellerflugzeug einfach zu groß und energetisch. 


Schwupps die Glocke übergestülpt und schon hab' ich sie! Das energetische Schwirren hörte die ganze Zeit auch unter der Glasglocke nicht auf! Nun ging es aber rasch wieder zurück in den Garten! Bevor die empfindlichen Flügelchen noch Schaden nehmen!


So nahe bin ich einer Libelle wohl noch nie gekommen! (außer vielleicht hier!) Diese Augen! Doch durch die Glasglocke ist das Tierchen gar nicht so einfach zu fotografieren.

Und noch eine andere Libellenschöne entdeckte ich an diesem mit Wasserpflanzen bewachsenen Fließgewässer. Auch hier bedauerte ich, daß ich nicht über ein Teleobjektiv verfüge. Jedoch hätte ich es wohl auch kaum mitgeschleppt. ;-)


Die Blauflügel-Prachtlibellen (Calopteryx virgo), die von weitem aussehen, als würden 4flügelige Schmetterlinge dicht über die Wasseroberfläche fliegen - ein faszinierendes Schauspiel! Bis September fliegen diese herrlichen Libellen noch, wer einmal Ausschau nach ihnen halten möchte! Diese wunderschönen Libellen machen ihrem Namen wirklich alle Ehre!



In diesem Video ist sehr gut zu erkennen, wie schmetterlingsgleich der Flug dieser wunderschönen Libellen wirkt. Vielleicht sollte ich mir auch einen Panasonic HDC-SD66 oder Canon Legria HFM406 Camcorder zulegen, wobei letztere lt. dortigem Kommentar wohl in jeder Hinsicht der Bessere sein soll. Zumal man die einzelnen Bilder mittels Software aus dem Film hinterher extrahieren könnte!


Männchen und Weibchen können in diesem Video sehr schön unterschieden werden.


In dieser Gegend wächst auch unheimlich viel vom Drüsigen Springkraut, einem eher unerwünschten Neophyten mit allerdings wunderschönen orchideengleichen Blüten.




Kommentare:

  1. was für wunderschöne Aufnahmen der Libelle, ich liebe sie wenn sie so daher fliegen am Wasser viel und ihre Tänze aufführen, es gibt so viele und unterschiedliche in Form und Farbe, auch zu meinen Eichen kommen sie oft.
    Dieses Springkraut, steht überall und ich find sie auch so schön diese Blüten..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Einen wunderschönen Donnerstagmorgen, Herrin des Waldgartens :)
    Miss Libelle Goldauge, welch Schönheit...
    das müssen erst mal Techniker, die Erfinder nachmachen. Mit was für einer Leichtigkeit sie starten, Flugkapriolen absolvieren. Wie weit fliegen sie eigentlich ? Nächste Gewässer(Quellen i.Wald)sind ca. 200 u. 500 m entfernt...
    Ja - ich wünsch Dir einen schönen Tag
    herzlichst
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Libellen - was für grazile FliegerInnen Ich liebe sie. Da wir am Fluss leben, rauschen hin und wieder farbenfrohe FLügerInnen an uns vorbei. Und vor allem diese grandiose blaugrüne Mosaikjungfer. Die hört man schon aus einiger Entfernung.
    Eine zeitlang haben Enkeltochter und ich mit ihr Katz und Maus gespielt. Wir gingen aufs Nachbargrundstück und da kam sie angebrummt. Wir sprangen zur seite, drehten und blitzschnell um und schon kam sie wieder angeflogen, als wollte sie mit uns Spielen. Dieses Spielchen dauerte eine ganze Weile und da wir sie immer wieder trafen, gaben wir ihr den Namen "Lilli Libelle"...
    Wunderschön deine Aufnahmen.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara,

    das ist ein Gedicht!

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Welch schöne Aufnahmen von Deiner Libelle!
    Und dieser romantische Blick auf die Brücke!
    Dieses Bild strahlt so viel Ruhe aus, wunderschön.

    Das Springkraut gibt es schon lange, finde ich allerdings nicht so schrecklich wie das Jakobskreuzkraut. Das ist noch nicht mal ein Neophyt,breitet sich aber auch invasiv aus. Bei uns sind die Straßenränder voll davon. Dabei ist das Jakobskreuzkraut eine echte Bedrohung für die Gesundheit.

    Sei lieb gegrüßt!
    Was macht der Umzug?

    Meggie

    AntwortenLöschen
  6. Lustig,genauso eine habe ich Vorgestern auch fotografiert,sie konnte nicht mehr fliegen und wurde deshalb von mir begutachtet.Hab sie fotografiert und dann in einem Strauch gesetzt,etwas sicherer vor den Katzen.Ich find Libellen super interessant.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sara,
    auch wir haben Libellen an unserem Teich - durch dich weiß ich nun auch mal den Namen - außerdem haben wir blaue und rote dünne Libellen - ich freue mich jedes Jahr auf den Tag, wenn sie schlüpfen -
    unser Logan hat mal eine Mosaikjungfer im Maul ins Haus gebracht - auf meinen entsetzen Schrei hat er sofort losgelassen - ich hab die Schöne dann aufgesammelt und in den Vorgarten gesetzt und ständig beobachtet - ein Flügen war etwas zerknittert aber er konnte sich Gott sei Dank wieder entfalten und die Libelle flog nach einer Weile davon - ich war sehr erleichtert -

    so schöne Aufnahmen hast du gemacht -

    lg Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Boah, die ersten beiden Bilder sind aber wirklich toll!
    Was für beeindruckende Augen, und diese filligranen Flügel...
    Ein kleines Wunder.
    LG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  9. Oh danke dir, liebe Sara, erst vor kurzem erzählte ich meinem Göttergatten, dass ich beim Fluss blaue Tierchen gesehen hatte, bei denen ich mir nicht sicher war, ob es Schmetterlinge oder Libellen sind. Ich wollte sie am nächsten Tag fotografieren gehen, aber da zeigten sie sich nicht, weshalb ich all die anderen Fotos machte, die jetzt in meinem Posting zu sehen sind... Und dank DIR weiß ich nun auch, dass die Tierchen Prachtlibellen waren!!! Die Blaugrüne Mosaikjungfer hat sich vermutich auch nur zu dir verirrt, damit du sie uns ganz nah zeigen kannst - ein schönes Tier! Ja, und dieses drüsige Springkraut, das breitet sich bei uns auch immer mehr aus. Es sieht wunderhübsch aus, aber leider verdrängt es heimische Arten...
    Ich schick dir ganz liebe Grüße, herzlichst Traude

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥