Freitag, 31. August 2012

Gekochter Frosch


Wehret den Anfängen oder das Gleichnis vom Gekochten Frosch . . .

Auf diese Legende bin ich erst vor einer Weile gestoßen, und wenn man auch Zwiespältiges darüber hört, so finde ich doch, ist ein Körnchen Wahrheit daran.


Denn wenn man den Frosch sofort in einen Topf kochendes Wasser geben würde, würde er sich im Augenblick dagegen wehren, wenn auch zwecklos. ;-)
Doch wenn das Wasser zunächst kühl ist und man den Frosch dahinein gibt und dieses Wasser dann nach und nach erwärmt - bis zum Siedepunkt - wird der Frosch sich nicht bewegen. Er wird träger und träger und irgendwann ist er auch nicht mehr in der Lage, aus dem Topf zu klettern, bis er kocht.

Und geht es uns nicht ähnlich?!

Wenn wir die Warnzeichen nicht früh genug erkennen und dagegen etwas tun, bleiben wir "sitzen" - da wo wir sind, bis wir "kochen", wie der Frosch ~~~

Deshalb sollten wir wachsam sein und bleiben ...

Warum das Ganze hier im Waldgartenblog? Das bitte ich hier nachzulesen!

Bei der  Hand oben handelt es sich übrigens nicht um meine Hand!

Du mußt Abschied nehmen können,wenn du weitergehen willst. 
Sprichwort

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    TIEFGRÜNDIG!

    Alles Liebe

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ein bisschen eklig das Ganze, vor allem verstehe ich aber auch den Zusammenhang zu deiner Hasstirade gegen deinen Waldgarten nicht. Übrigens geh ich mal davon aus, dass der Frosch nicht bis zum Ende hin träge bleiben wird. Das wäre wider die Natur. Ich denke, jede Spezies reagiert auf Schmerz und kämpft ums Überleben. Wer immer diese "Legende" in die Welt gesetzt hat, es ist eine Legende und nicht mehr. Allenfalls der moderne Mensch ist vielleicht wirklich so träge geworden, dass er sich anpasst bis zum bitteren Ende.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, den Eintrag von dir kenne ich , da konnte ich aber nicht kommentieren und ich kann das voll und ganz verstehen, denn jemand hat auch so einen Garten, von dem er gerne Abschied nehmen würde.

    Ich wünsche dir alles Gute und ein schönes Wochenende.


    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann weißt Du, was ich meine, liebe Mathilda. Ja, aber wenn das immer alles so einfach wäre .... Alles hat zwei Seiten ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. also ich hab Mitleid mit dem Frosch - ich möchte ihn lieber rum springen sehen -

    aber den Sinn, den versteh ich...

    hab´s fein -

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ruth! Mir täte es natürlich auch umn den Kleinen leid.

      Dir auch alles Liebe und den anderen habe ich in ihren Blogs schon geantwortet.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥