Sonntag, 16. Dezember 2012

Helleborus niger und Ilex-Baum


3 Christrosen habe ich mir spontan gekauft, die wirklich supergünstig waren. Für nicht mal 1,50 Euro mußte ich die einfach mitnehmen! Nun muß ich nicht erst auf meine Samen warten ... Allerdings war meine vermeintliche Christrose wohl vielleicht doch eher eine so genannte Lenzrose? Schließlich  blühte sie im März. So habe ich eben länger etwas von den Christrosen, ganz gleich, wie auch immer sie sich nennen. ;-)

Den Korb habe ich auch gleich noch mit gekauft. Nun hab' ich sie erst einmal dort hineingepflanzt. Später kommen sie an einen guten Platz im Garten.


Und dann noch was anderes .... diesen wohl relativ alten Ilex-"Baum" entdeckte ich vor kurzem. Ich finde es ja eine tolle Idee, ihn als Baum heranzuziehen. Nur, wie macht man das??




Kommentare:

  1. Christrosen und Lenzrosen mag ich auch sehr gerne. Eigentlich kommen in jedem Winter welche dazu und inzwischen versamen sie sich auch von selbst. Nur blühen einige seltsamerweise manchmal schon im Sommer! Im Moment blühen weiße Christosen in unmittelbarer Nähe des noch immer blühenden Schneeballs - das sieht schön aus. Hätte früher nicht für möglich gehalten, dass man im Garten wirklich auch im Winter Blüten haben kann. - Mir gefällt der Ilex mit Stamm jetzt nicht so sonderlich, aber heranziehen dürfte zwar einfach sein, aber Zeit brauchen. Man entfernt einfach immer ganz unten die Zweige, so wächst jeder Strauch irgendwann mit Stamm nach oben.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee Christrosen in einen Korb zu pflanzen gefällt mir sehr gut, darf ich sie klauen? :) Ilex wird zu einem Baum, wenn man ihn einfach wuchern lässt. Im alten Garten hatten wir auch so ein Exemplar, wenn auch an einer Stelle, an der er nicht gut passte.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Auf jeden Fall braucht es Zeit, bis sich aus einen schlacksigen Ilex so ein Stamm entwickelt. Unser ältester am Steg - jetzt wohl 30 oder 40 Jahre alt, könnte wohl etwas mehr Stammstärke aufweisen. Den gelblich-grünen an der Südgrenze, den ich im letzten Jahr leider fast ähnlich beschneiden musste, könnte ca 20 Jahre alt sein und hat weniger Stammdurchmesser als der hier gezeigte. Aber ich gebe Elke recht. Diese Form entspricht auch nicht meiner Vorstellung eines Ilex. Auch wenn ich sie bei meiner Mutter und mir ganz unterschiedlich in Form schneide ...

    Eine vorwitzige rötliche Lenzrose blüht bei mir auch schon wieder. Sie hatte sich gestern bereits aus der Laub-Mulchschicht hervorgearbeitet, die ich ihr vorsorglich als Winterschutz auf den Kopp gehauen hatte. Die Christrose ist dagegen bei mir recht blühfaul.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara

    Herzlichen Dank für deine Kommentare auf meinem Blog. Ich dachte auf dem Waldgarten geht es nicht weiter, aber wie ich sehe, habe ich mich getäuscht.

    Christrosen mag ich auch sehr gerne, ich habe mir auch eine kleine gekauft und vor das Fenster gestellt. Im Frühjahr setze ich sie dann in den Garten. So mache ich es ab und zu.
    Das mit dem Korb finde ich eine schöne Idee.

    Ich wünsche dir einen guten Start in die 4. Adventwoche.
    Liebe Grüsse
    Elfe

    AntwortenLöschen
  5. Die hast du wirklich supergünstig bekommen, liebe Sara!
    Ich mag sie auch, egal, ob es eine Lenz- oder Christrose ist......:)
    Viele liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥