Freitag, 30. November 2012

Auf den Tag genau . . .




Da es soweit nichts Neues aus dem neuen Garten zu berichten gibt bzw. ich nicht wieder draußen war, da mich ein grippaler Infekt zur Ruhe im Haus zwang, tauchen wir heute ein wenig in die Vergangenheit ein.

Auf den Tag genau fotografierte ich meine ehemalige weisse Rose, die leider nicht mit umzog, auch nicht als Steckling oder Rissling. Bei ihr hatte ich es einfach nicht mehr geschafft, mich zu bedienen. Scheinbar war sie mir dann doch nicht wichtig genug. ;-)

Um diese Zeit war es wohl auch, als ich den Nistkasten in den Apfelbaum hängte. Er ist dort verblieben - für meine kleinen gefiederten Freunde.



. . . und bereift waren die Bäume schon am 13. November 2011 . . . Exifdaten sind doch was Feines!


Bilder, die hier noch nicht gezeigt wurden . . . wohl die Quitte? Ja, der Mensch vergisst schnell . . .


bereiftes Gras am  Niemandsland . . . 

Übrigens - auch beim neuen Garten gibt es ein Neverland ;-) Nur gehört es streng genommen nicht mehr zu unserem Garten . . . 




zarte Gebilde, die der Reif zaubert.


Doch am 26.11. v.J. war der Zauber wieder vorbei und das Herbstlaub leuchtete neben leeren Eichelschalen aus der Wiese hervor . . . 

Bilder - die nie gepostet wurden . . . 



Allen Besuchern meines Gartens wünsche ich schon heute einen schönen,  besinnlichen 1. Advent!

Montag, 26. November 2012

Die Weide


Hier noch einmal die Weide - besonders für Silke/Wildwuchs unter Aufsicht.


Die Weide steht nicht sehr nah am Zaun (mit ihrem Stamm bzw. Stämmen) - jedoch laden ihre Zweige aus, wie Weiden das so an sich haben und von daher kann man sie dann doch wieder als "nah beim Zaun" bezeichnen. ;-)



Und auch wenn hier links am Zaun auf den Bildern kaum etwas zu erkennen ist, so habe ich dennoch in Abständen da so Einiges angepflanzt, wie Rosen, Ilex, auch Blütenstauden, wie Herbstastern ... Die meisten dieser Pflanzen sind noch ziemlich klein, so daß sie auf solchen Bildern fast nicht erkennbar sind.

Das Laub ist längst nicht - wie man unschwer erkennen kann - abgefallen. Das Ganze wird sich noch eine Weile hinziehen ...

Sonntag, 25. November 2012

Mietzenbesuch


Ein scheues Tierchen. Da bin ich ja gespannt, welche Katzen mir im neuen Garten sonst noch so über den Weg laufen werden.

Donnerstag, 22. November 2012

Mein Laternenkind

für Silke/DekoGerümpel, die diese Figuren sicherlich einer bestimmten Zeit zuordnen kann. Diese Figürchen waren einst Geburtstagsgeschenke an meine Kinder und sind, wie ich gerade festgestellt habe, leider auch schon ein wenig ramponiert. Ja, ja, die Umzüge . . . es fehlt auf dem Bild das Sonnenblumenkind, das ich  noch nicht wieder habe finden können.
Damals fand ich diese kleinen Gestalten allerliebst, begegneten sie mir doch mehr oder weniger regelmässig in der Schaufensterfront einer Drogerie unserer Stadt. Lang ist's her . . .
Nur Männer haben damit oftmals nicht so viel im Sinn und so stehen diese Kinderchen nun bei mir im Schrank. ;-)

Habe übrigens gerade entdeckt, daß meine Rosensteck- bzw. -risslinge auch ordentlich treiben - hier an der hellen warmen Fensterbank ;-) Das ist also auch um diese Jahreszeit bei entsprechenden Voraussetzungen kein Problem!


Frau Elster war heute Morgen auch schon zu Besuch ... besser: 3 Elstern . . . die haben sich ja tüchtig vermehrt! - Ich erinnere mich noch an meine Kindheit, als da Leute durch unseren Garten liefen, um Elstern mit dem Luftgewehr abzuknallen. Ich fand das als kleines Kind schrecklich, weil das doch so wunderhübsche Vögel sind . . . aber das Problem gab's damals schon . . . 



Montag, 19. November 2012

5 x 2 Stunden Laubfegen ~~~


~ ~ ~ das  habe ich - grob über den Daumen gepeilt - für diesen Garten geschätzt. Denn heute waren es wiederum 2 Stunden, dieses Mal aber erstmalig auch die Abflussrinne bzw. den Rinnstein neben dem Fußweg an unserem Grundstück sowie denselben und das nächste Mal ist dann der Rest vom Laub in unserem Garten dran.
Erstmalig - das bedeutet, daß wir - ganz gleich wo wir auch wohnten, noch nie in der Verlegenheit waren, einen Rinnstein reinigen zu müssen. Das wurde stets von der Stadt aus erledigt! Aber kein Problem, solange die Leute ihre Hunde da nicht haufenweise hinmachen lassen! Denn diese Haufen sollen sie mal schön selber wegmachen! Da lege ich bestimmt keine Hand an!

Das folgende Bild entstand am 28.10. d.J. - Die Korkenzieherweide ist noch immer grün, nur der Magnolienstrauch hat seine Blätter alle abgeworfen und junge Knospen angesetzt.




5 x 2  Stunden sind natürlich"nichts" im Vergleich zum Laub, das im Waldgarten anfiel. ;-) Um diese Laubmassen brauchen wir uns jetzt gottlob nicht mehr zu kümmern!



Die Feder auf dem Bild oben entdeckte ich während eines Spazierganges vor kurzem. Keine Ahnung, zu welchem Vogel sie gehört. Sie lag da so in der Feldmark.

Auch der Löwenzahn zeigte noch vereinzelt seine sonnengelben Blüten.


Des Weiteren fand ich zahlreiche Lärchen. So brauche ich "unserer" Lärche  (die im Nachbargarten des Waldgartens stand), nicht mehr nachzutrauern. Sie ist ohnehin inzwischen weg, gefällt! ;-)


Font Party LET

Hier hatte "unsere" Lärche gestanden (im Nachbargarten) - neben der Schwedischen Oxelbeere. - Dort wurde so viel gefällt, so daß nun der Blick komplett auf alle Nachbarhäuser freigegeben wurde.


Der Blick von oben in den nunmehr ziemlich kahlen Nachbargarten. Rechts im Bild die große Oxelbeere, die noch steht! Links davon, wo sich jetzt die Holzstapel türmen, stand einst die Lärche und andere hohe Bäume, die wir aus unserem Schlafgemach sehen konnten. Des morgens herrschte in diesen Bäumen ein reges Vogeltreiben - einfach zu schön anzusehen! Auf diesem Bild ist die Oxelbeere auch im blühenden Zustand zu sehen. Womöglich fällt sie aber auch noch der Kettensäge zum Opfer! Da sie nahe am Nachbarhaus, einem Abrisshaus, steht.



Nun - alles Schnee von gestern ... ;)

Mittwoch, 14. November 2012

Da schau'n mer mal . . .



Sie kommen, die kleinen Süßen und das jeden Tag pünktlich wie die Uhr! :-)

Na, das hat doch schon ein bißchen mehr Nähe als die Bilder aus dem Waldgarten, gell, die aus ziemlicher Entfernung aufgenommen werden mußten. So macht Fotografieren Spaß!
So geschehen am 13.11. um 10.09 Uhr - also gestern . . .
Wobei das kleine Vogelhäuschen vorm Haus im Vorgarten des Waldgartens ja nicht ganz so weit weg hing.


Die bunten Blätter lichtete ich heute um 16.59 (identisch also mit dem heutigen Postdatum) ab während einer Laubfege - und Pflanzaktion. Denn der stärkere Frost oder Schnee lassen nun nicht mehr lange auf sich warten. Wir haben heute Abend(es ist jetzt nach 23 Uhr - nur die Post-Uhrzeit soll unbedingt mit der Realität - also dem Bilderaufnahmezeitpunkt - übereinstimmen!) dicke Suppe - total nebelig! Da braucht es für eine Autofahrstrecke mehr als doppelt so lang!


Die Sonne fällt um diese Zeit schräg in den Garten ein und beleuchtet das noch vorhandene Blattwerk wunderschön. Bald wird nichts mehr davon übrig sein. Außerdem mußte ich diese Sträucher unterwärts ein wenig beschneiden, da ich sonst dort keine Blumenzwiebeln hätte setzen können.Denn es macht wenig Freude, ständig Gestrüpp ins Gesicht zu bekommen. Aber das wächst ja wieder!
Man beachte die Wildkräuter zu Füßen des folgenden Strauches! Dieser Garten ist sehr reich an Wildkräutern, was man auf den ersten Blick nicht unbedingt wahrgenommen hat! Scharfgarbe, Hirtentäschel,  Scharbockskraut, Gundermann, auch Giersch, der vom Nachbarn herüberdringt, aber (noch) wenig (ich werde versuchen, ihn im Zaum zu halten!), Spitzwegerich, Breitwegerich, Plantago media, Brennessel, Löwenzahn, Günsel, und Petersilie sowieso ;-)... sicher habe ich noch manches vergessen . . . -) Und das ist das Erfreuliche daran, wo man auch hinkommt, es sprießen die Wildkräuter/Heilpflanzen meist von ganz allein!:-) Ihnen galt meine größte Sorge!



Und all diese sind jetzt unter der Erde und ich hoffe, im nächsten Frühjahr werden sie uns erfreuen - neben den anderen, die schon im Garten waren und die jetzt teilweise schon vorwitzig ihre dünnen grünen Ärmchen aus dem Boden strecken. Ich lasse mich überraschen! Von Null auf Garten - ich hoffe, das funktioniert alles so, wie ich es mir dachte!




My Twitter-Followers

Get your twitter mosaic here.


und Twitter friends . . .

Get your twitter mosaic here.