Dienstag, 19. März 2013

Was ist nur mit dem Zitrusbaum passiert??


Diesen Zitrusbaum hatte ich meinem Sohn überlassen. Das Bäumchen hat schon eine ganz ansehnliche Größe und es stand bis vor einer Weile im relativ warmen Wohnzimmer meines Sohnes. Ich glaube, das war ein Fehler. Denn sollte man Zitrusbäume nicht kühl überwintern?

Nachdem die Blätter so hingen (obwohl er wohl einigermaßen gegossen wurde), hat mein Sohn den Baum schleunigst vor die Türe in den kühlen Flur gestellt.
Nun hoffen wir, daß die Pflanze sich wieder erholt.

In der Zeitschrift "Liebes Land" von Januar d.J. war ein sehr schöner Artikel über Zitrusbäume - Orangerien,


Dort las ich, daß der Baum im Winter relativ trocken gehalten werden soll und regelmäßig auf Schädlilnge kontrolliert werden. Er darf während dieser Zeit nicht gedüngt werden und soll bei Temperaturen zwischen 5 - 7 Grad in einem hellen Raum kühl stehen.
Denn ab 12 Grad glaubt die Pflanze es sei Frühling. Dabei würde die Wurzelaktivität eginnen und das soll vermieden werden.
Unter 0 Grad darf die Temperatur jedoch keinesfalls sinken, denn sonst wirft der Baum lätter sowie Früchte ab.
Zu kalt hat er aber nicht gestanden, eher viel zu warm. Er wurde dann aber auch im Verhältnis wohl zu viel gegossen. Ist ja auch logisch.
Im Frühling soll man ihn dann langsam an draußen gewöhnen, d.h. im März/April die ersten milden Tage nutzen, jedoch bei Frostgefahr schnell wieder ins Haus holen. Um diese Zeit kann mit dem Düngen auch begonnen werden. Wir hatten eigens Zitrusdünger besorgt.
Nun hoffe ich, daß die Maßnahmen greifen werden. Aber seine Blätter wird er wohl erst einmal verlieren, so wie es ausschaut.


Und da ich nun schon einmal mit den Jahreszeiten angefangen habe, schreibe ich an dieser Stelle auch gleich noch dazu, was man im Sommer zu tun hat.

Der Baum darf dann sonnig, aber windstill stehen, er wird wöchentlich gedüngt und der Ballen darf nicht austrocknen. Natürlich darf man ihn auch nicht zu viel gießen, denn das schädigt die Wurzeln. Eine Zitruspflanze ist nun einmal keine Sumpfpflanze, die im Wasser stehen darf.
Im Herbst bleibt der Baum so lange wie möglich draußen, bis dann die ersten Fröste nicht mehr lange auf sich warten lassen ... dann ist es Zeit, ihn ins kühle Treppenhaus oder einen anderen kühlen, aber hellen Raum zu stellen und das Ganze geht von vorne los.

Dieser Zitrusbaum war schon hier und hier zu sehen!

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sara
    Hm, der hat wohl wirklich zuviel Wärme und wohl auch Wasser abgekriegt. Hoffe er erholt sich wieder.
    Ich habs aufgegeben mit Zitruspflanzen eben aus demselben Grund und irgendwie hats denen bei mir einfach nicht gefallen. Wohl auch, weil ich dafür überhaupt kein Händchen habe, hab ich es doch auch geschafft, Oleander dahinzuraffen. Und so viele sagen, dass doch grad der Oleander so einfach zu Händeln sei. denkste ... Nicht bei mir ;-)
    Hab einen guten Tag und ich hoff, die Sorgen um deine Mutter sind kleiner geworden und es geht ihr besser.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, ich hoffe es auch.
      Bei meiner Mutti gediehen die immer. Aber die jungen Leute - haben zuviel anders im Kopf und denken nicht immer an ihre Zimmerpflanzen. ;-)

      Aber manchmal ist eben das Raumklima nicht so ideal und dann wirds auch nichts.
      Zitrusbäume brauchen es im Winter jedenfalls sehr kühl und das ist in einer normal beheizten Wohnung sicherlich nicht gegeben.
      Naja, wenn jemand so alt ist, hat man täglich Sorge, das liegt in der Natur der Sache ... Aber insgesamt gehts ihr wieder bessser. Danke der Nachfrage, liebe Ida und eine gute Nacht!
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    ich wünsche dir einen guten Mittwoch.

    In Liebe

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Die hängenden Blätter sehen mir eher nach übergießen aus. Zu viel Wärme hätte lediglich Schädlingsbefall begünstigt und zu langen, dünnen Trieben ("vergeilen") geführt.
    Zieh die Pflanze mal aus dem Topf und riech am Wurzelballen, müffelt es verfault?

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, ohje, aber das glaube ich auch. Mein Sohn meinte, es röche nach Schimmel - aber vielleicht ist es eher faulig. Ich werde ihn fragen ...

      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Meine Zitruspflanzen überwintern im gleichmäßig kalten, aber dunklen Keller und sehen eigentlich noch ganz gut aus. Mittlerweile haben sie ein paar Blätter verloren, aber das passiert eigentlich jeden Winter. Im Sommer standen sie auf der Terrasse und waren nicht vor Wind und Wetter geschützt, gediehen aber prächtig, eigentlich so schön wie noch nie, obwohl sie mehrmals vom Hagel und Starkregen erwischt wurden. Seit ich meine Pflanzen nicht mehr exakt so halte, wie es in meinem Zitrusbuch steht, geht es ihnen eigentlich wesentlich besser.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥