Samstag, 8. Juni 2013

Grün leuchtende Pilze schießen aus dem Boden ~~~



~~~ so könnte man meinen, wenn es nach der Überschrift dieses Posts geht . . . und fast sehen sie auch aus wie Pilze, die Maulwurf/Wühlmaus&Co.-Vertreibungs-Solar-Leuchten mit dem Ultraschall, der sich jedoch im Nachhinein leider nicht als für Menschen unhörbar entpuppte, so daß wir diesen abschalten mußten, um die Nachbarn nicht im Schlaf zu stören. ;-) Aber die grünen "Pilze" haben etwas Märchenhaftes und so dürfen sie unseren Garten des Nachts illuminieren.

Auch steht an der Terrasse eine farbwechselnde Solar-Leuchte. Dadurch, daß die Farbe sich nur sehr langsam verändert, wirkt die Glaskugel in Craquelé-Optik sehr angenehm und ist ein hübscher Eyecatcher.


Heute war ohnehin Anlaß für einen längeren Garten- bzw. Terrassen-Aufenthalt bis in die späten Stunden hinein zur Einweihung unserer neuen Gartenmöbel.
Ich suchte etwas sehr Pflegeleichtes, das möglichst auch im Winter problemlos auf der Terrasse stehen bleiben kann. Dazu schauen die metallenen Stühle auch noch gefällig aus mit den Blütenverzierungen an der Oberlehne. Und auch der Tisch ist durchgehend aus Metall. Jetzt fühlen wir uns an der Terrasse schon recht wohl.



Und das war das Terrassen-Mobiliar der Vorgänger ... am selben Platz aufgestellt ...
Wir mögen Holz zwar auch, fanden es aber nie ganz so pflegeleicht und witterungsbeständig.



Nur die Mücken mußten vertrieben werden . . . doch es half!



Kommentare:

  1. Die Glaskugeln sehen ja wirklich märchenhaft aus, liebe Sara und an den Gartenmöbeln werdet ihr bestimmt lange eure Freude haben. Wie schön, dass man all das nun auch draußen genießen kann.......hoffentlich bleibt es eine Weile so. Und ganz herzlichen Dank, für deine sehr ausführlichen Zeilen ;).......ja, es gibt so vieles zu bedenken und abzuwägen und wer von sich behauptet, bereits ALLES richtig zu machen, würde mich sehr stutzig machen. Davon bin ich auch Lichtjahre entfernt ;), aber wir sind bis zu unserem letzten Atemzug Suchende und Lernende und das Wichtigste ist wohl, dass wir uns immer wieder auch mit den schwierigen Themen des Lebens auseinandersetzen, offen dafür sind, nicht alles unter den Teppich kehren. Wüssten die Menschen wie schön und erfüllend das ist, würden sie nicht so verzweifelt allen möglichen "Ersatzbefriedigungen" hinterherlaufen. Man muss sich ja nur die Medienlandschaft (insbesondere die Fernsehprogramme) ansehen um mit Entsetzen festzustellen: je einfacher und primitiver, desto erfolgreicher. Aber das wäre wieder ein eigenes und sehr großes Thema ;). Wie du sagst, man muss an das Gute im Menschen glauben, trotz allem, sonst würde man verzweifeln.......ich versuche auch immer das Positive & das Schöne in den Vordergrund zu stellen - trotz allem. Ach, übrigens, diese Heugarben auf meinem Bildern sind einfach nur um das frisch gemähte Gras zu trocknen - ich kenne es auch noch aus meiner Kindheit, es war ein ganz typisches Bild auf den Feldern und sehr hübsch anzusehen.

    Herrliche Sommertage und liebe Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wahre Worte, die Du sprichst, liebe Jade! Dem TV entziehe ich mich auch schon lange, bis auf seltene Ausnahmen. Zu viel Gerede, zu viel Gewalt, zu viel Primitives auf unterstem Niveau!

      An das Gute glaube ich unbedingt, daß es immer wieder durchdringt. Es erfordert beständiges Bemühen. Gott ist für mich Liebe, jedoch im Sinne von Güte, aber auch Strenge, denn wenn wir Schädliches tun, werden wir in irgendeiner Form gestraft, was seine Ordnung hat. Ich glaube, Einige sehen diese Liebe als alles hinnehmend, alles duldend - doch so könnte der Mensch nicht wachsen und würde ausufern ...

      Auch ich wünsche Dir wunderschöne Sommertage und sende liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    TRAUMHAFT SCHÖN!

    Frohe Sonntagsgrüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Elisabeth und auch Dir einen schönen Sonntag!
      Sara

      Löschen
  3. Dein Garten wird immer schöner oder besser gesagt er bekommt immermehr deinen Style.Es dauert ja immer bis man einen neuen Garten nach einem Umzug so hat wie man ihn möchte.Bei mir ist es auch erst seid diesem Jahr der Fall.Obwohl wir ja nun schon 1 Jahr hier wohnen.Letztes Jahr waren wir noch zuviel mit anderen Dingen im Haus beschäftigt.Jetzt kann ich mich im Garten auslassen und so nach und nach wird es.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Nicole! Ja, es dauert, aber ich bin froh, daß einiges schon schön wächst, wie ich es mir vorgestellt habe. - Der Garten beginnt, Formen anzunehmen. Manches werde ich auch erst ab dem nächsten Sommer sehen ... auf der Terrasse fühlen wir und inmitten all dem Grün jetzt schon ganz wohl.

      Alles Liebe
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara,
    eine tolle Illumination. Deine Gartenmöbel gefallen mir auch. Holz ist zwar schön - aber die Witterung
    läßt es auch leiden.
    Einen sonnigen Sonntag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Irmi.
      Und ich glaube, es gibt sehr teure Hölzer aus Übersee, die sehr beständig sind. Aber so etwas wollen wir uns nicht leisten. Ob es so gut ist, diese von weither zu importieren, weiß ich auch nicht ...

      Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Sonntag
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥