Mittwoch, 21. August 2013

Nun schließt sich bald wieder der Kreis . . .


. . . denn die Ebereschen-Beeren leuchten wieder am Baum - genauso wie zu der Zeit im vergangenen Jahr, als wir hergekommen waren . . . und fast schon hat dieser Garten nun ein klein wenig Waldgarten-Flair . . . alles nur eine Nummer kleiner . .  oder zwei . . . denn wir haben ihm in der Zwischenzeit unseren Stempel aufgedrückt . . . 


Silke/Wildwuchs unter Aufsicht hatte Recht, die Beeren der Kermesbeere sind bald alle von den Vögel verputzt worden. Ich hab' aber nur zwei dieser Stauden belassen, denn sie vermehren sich in diesem Garten sonst rasant und allzu viele möchte ich nicht von ihnen haben!


Und nun paßt auch das Rot wieder ganz vorzügolich an der Terrasse!



Beide Blühenden hatte ich vor einiger Zeit umgetopft.


Von diesen Stiefmütterchen habe ich sehr lange etwas gehabt!


Der Terrassen-Holunder reift so langsam . . . er wird irgendwann an dieser Stelle weichen müssen, schließlich haben wir noch einen wesentlich größeren Holunderbaum ganz hinten im Garten.


Und die Magnolie will ein zweites Mal blühen


Doch an einer der Knospen hat etwas geknabbert . . .





Und einige der Sonnenblumen zeigen seit einer Weile ihre strahlenden Gesichter . . . nur die ganz Großen lassen noch auf sich warten . . .

Und dann und wann fliegen ein paar Spinnweben durch den Garten ~ ~ ~ Altweibersommer ~ ~ ~