Samstag, 24. August 2013

Physalis nicandra und anderes . . .



Die blaue Lampionblume (Physalis nicandra) gedeiht in diesem Garten besonders gut. Die Orangefarbene muß ich erst noch einbürgern. Sie gehört für mich zu einem Garten unbedingt dazu - eine Blume meiner Kindheit . . . auch diese war mit umgezogen.


Und einmal die ganze Pflanze ... von denen jedoch zwei nahe bei der Stachelbeere wachsen.



Auch ein schöner Rücken kann entzücken wie die Hinteransicht dieser Dahlie


Die andere Dahlie, die im Topf wächst, wird häufig gut besucht.



Mein kleiner Vogel-Freund . . . stets in meiner unmittelbaren Nähe :-)



Diese Feinstrahl-Astern stehen in diesem Bereich und blühen schon seit einer Weile. Bei den anderen Astern dauert es noch, bis sie blühen werden. Alle Astern waren mit umgezogen.



Das gefüllte Seifenkraut habe ich wohl noch nicht gezeigt, es wächst am Zaun. Ich erinnere mich zwar nicht, es vom Waldgarten mit umgezogen zu haben und doch wird es so sein . . . 
Und hier darf es sehr gerne wuchern! Was zuviel ist, wird dann einfach dezimiert.



Denn hier schaut's doch noch recht karg aus . . .
neben der vielen Petersilie am Zaun wachsen hier Acker"unkräuter" und vor allem auch Löwenzahn, den ich beständig absteche. ;-) Da würde sich ein großer Tuff Seifenkraut sehr gut machen!


Einblicke von aussen . . . und hier ist auch die Dahlie von oben, die von den  Hummeln gut besucht wird, zu sehen. Eine Mauretanische Malve hat sich hier auch eingefunden. Vor vielen Jahren besaß ich schon einmal eine solche.


Die Cosmeen blühen in diesem Sonnengarten, daß es eine wahre Pracht ist! Auch an anderen Stellen des Gartens stehen noch Cosmeen, einige haben sogar ihre Knospen noch nicht geöffnet!




Und meine schönen Gladiolen zeigen ihre Blütenpracht auch schon seit einiger Zeit. Sie wirken nur nicht ganz so fransig, wie auf der Packung abgebildet. Nächstes Jahr werden sie am Zaun stehen. Am Haus kommen sie nicht so zur Geltung, wie ich das gern hätte.



Meine lieben Blogfreunde entschuldigen mich bitte - zur Zeit haben wir viele Geburtstage zu feiern ... um diese Zeit komme ich nicht viel ins Internet. Es reicht im Moment gerade, um ein paar Gartenimpressionen hier festzuhalten ...

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    ich wünsche dir eindrucksvolle Geburtstagsfeiern.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara, herzlichen Dank für deine Kommentare bei mir..betonkuchen klingt ganz schön hart. Witzig wären sie ja in den kleinen Gugl-Formen abe dann würde ich darin nicht mehr backen wollen:)
    Ich habe die betonvarianten noch nie ausprobiert aber es gibt da schon tolle Ergebnisse zu sehen...
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der soll auch hart sein, liebe Astrid. Sonst würde er dem Wetter kaum standhalten.
      Ich hab' auch solche kleinen Förmchen "gebacken". Allerdings würde ich sie auch nicht zum "richtigen" Backen verwenden. Diese Formen kaufe ich gebraucht in "Brockis". Sie müssen ja nicht top aussehen für diesen Zweck.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    herzlichen Dank für das Zeigen der vielen Blumen,
    die noch in deinem Garten blühen. Ich mag Gladiolen
    und auch Dahlien.
    Ich wünsche dir einen harmonishen Verlauf eurer Feiern.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥