Sonntag, 11. August 2013

Rosenglühen und Rosenmüdigkeit



Ich muß sagen, mir gefällt diese "geerbte" Rose, was die Blüten betrifft, sehr! Es gibt in diesem Garten nur eine Rose, die mir weder von den Blüten noch von ihrer Gestalt sehr behagt. Außerdem duftet sie auch nicht, für mich an sich schon ein großes Manko. Doch wenn dann alles zusammen kommt, überlege ich ernsthaft, diese Rose zu entfernen und dafür eine Schönere zu pflanzen. Doch soll man ja auf einen Platz, an dem Rosen wuchsen, kein zweites Mal Rosen pflanzen . . . Rosenmüdigkeit (den ersten Hinweis über die Bodenmüdigkeit der Rosen fand ich in meinem Buch Rosen Sorten, Pflege und Gestaltung . . . allerdings könnte ich gerade dort am Haus, wo sie wächst, die Erde problemlos austauschen . . .

Die Farbe dieser hier gezeigten Rose ist jedenfalls einzigartig, ein heftiges Neon-Pink mit einem helleren Touch, der zeitweilig fast ins Weissliche geht. Sehr energetisch, diese Farbe!

Nur ihr Laub gefällt mir weniger gut. Das scheint mir eine mehltauanfällige Rose zu sein. Doch so lange sie so schön blüht . . . will ich über das häßliche Laub hinwegsehen . . . muß dazu sagen, daß ich bislang nicht dazu kam, sie gegen den Mehltau zu spritzen. ;-) Ich werde sie aber in diesem Jahr ziemlich weit zurückschneiden, denn das war im letzten Herbst nicht erfolgt. Da sie dicht am  Haus steht, dürfte das auch kein Problem sein, zumal ich die Rosen ohnehin mit Winterschutz versehe.




Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    bei den Rosen ist es doch wie bei uns Menschen:
    Wir können auch nicht alle riechen oder leiden.
    Wir tauschen sie auch nicht aus und arrangieren uns mit ihnen. Ich würde die Rose lassen.
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    das ist wirklich eine wunderschöne Rose -
    ich hab auch mit einigen Rosen Probleme - meist sind die Blätter mit Rostflecken versehen - ich hab beim Kauf leider nicht darauf geachtet, dass es resistente Rosen sind, sondern nur ihre Schönheit bewundert -
    es gibt halt immer mal eine Pflanze, die einem nicht so gefällt bzw. der Geschmack verändert sich auch schon mal mit der Zeit - so ist es bei mir - vor einigen Jahren liebte ich gelb und orange - hab ich heute nur noch wenig im Garten, da ich nun lila, rosa und weiß bevorzuge -

    ich wünsche dir einen entspannten Abend und guten Start in die neue Woche -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥