Dienstag, 8. Oktober 2013

Fehlfarben


Eigentlich sollte diese Kapuzinerkresse-Blüte dunkelfarbig sein - da hat sich also auch eine hellere ins Samentütchen verirrt. ;-) Gefällt mir aber trotzdem! Denn in dem Zustand, in dem wir diesen Garten übernahmen, wäre er um die jetzige Zeit lediglich grün-braun gewesen! ;-) Und alles, was um diese Zeit noch blüht, erfreut ganz besonders das Herz!


gelochte Herbstblätter am Waldrand ...


Und am Straßenrand entdeckte ich heute eine hübsche Wiese .... die Idee, Straßenränder auf diese Weise zu verschönern, finde ich entzückend. Bis weit in den Herbst hinein leuchten hier die bunten Farben. 



Einige der Blüten hatten Besuch . . . 



Ob hier ein Guerilla-Gardener am Werk war?


Leider kann  ich nicht jede dieser Blumen namentlich benennen. Daher belasse ich es einfach nur bei den Bildern. Die gängigen Blütenpflanzen kennt ohnehin sicherlich fast jede/r.

























Einige - wenige - Sträucher und Bäume verfärben sich bereits rot-orange - vieles andere ist jedoch noch sommergrün.


Doch manche Bäume haben schon viel Laub verloren und sehen fast kahl aus . . . je nach Art, der eine früher, der andere später . . . am frühesten verlieren die Platanen bei uns immer ihre Blätter. Auch die Kastanienblätter werden früher als andere braun.

Ich hoffe ja nur, daß der angekündigte Schnee sich noch auf die bergigen Gegenden beschränkt ... denn Urlaub im Schnee wollten wir denn doch (noch) nicht machen!


Und wenn die Sonne wieder zum Vorschein kommt, werden auch diese kleinen roten Kerlchen munter und drängen ans Tageslicht  ... *Gänsehaut* Smilie by GreenSmilies.com

Kommentare:

  1. Na, mit Sicherheit war da ein Guerilla-Gardener am Werk...die Kapuzinerkresse hatte ich genau so am Saatband am Apfelbaum zusammen mit der roten Blume, die Sommerphlox heißt, also einjährig.
    http://steinigergarten.blogspot.de/2013/09/saatband-am-apfelbaum.html
    Die Kastanien sind hier nun schon fast blätterlos. Sie litten sehr unter der Trockenheit und der Motte. Wunderschön ist das Feuerkäfer-Foto...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich auch. Gibt es in unserer Stadt häufiger. Deinem Link bin ich eben gefolgt und danke Dir auch hier noch einmal, denn wie Sommerphlox ausschaut, war mir nicht mehr bewußt.

      In unserer Stadt hat die Miniermotte nachgelassen. Aber die Blätter sind schon herbstbraun und fallen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    mir gefällt die Farbe. Ich dachte bisher auch, dass Kapuzinerkresse in Farbmischungen daherkommt.

    Es ist ja fantastisch, was noch alles blüht.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch schon, liebe Anke, allerdings war das eine spezielle dunkle Sorte, wie Du unter dem oben angegebenen Link auch sehen kannst

      http://mein-waldgarten.blogspot.de/2013/09/die-kapuzinerkresse-bluht-und-nachts.html

      Ja, wir hatten wohl noch keinen richtigen Frost, daher blüht noch so manches.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Wie schön .- Kapuzinerkresse, da hab ich auch eine dunkle Sorte ausgesät und es sind auch ausnahmslos dunkle Blüten dabei herausgekommen. Und eine Reihe "normale" hab ich in diesem Jahr auch. Hast du schon mal die Blüten oder die Samenkapseln gegessen?
    Lecker - recht scharf und gesund.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥