Donnerstag, 10. Oktober 2013

Ins Haus geholt zum Überwintern



Ob das jetzt voreilig war ... aber heute Abend erschien es mir sowas von kalt, daß es mir lieber war, diese Pflanzen schon einmal ins Haus zu holen, obwohl die Temperaturen bei Wetter Online so niedrig auch wieder nicht sind. Na gut, der  niedrigste Wert mit 6 Grad ist auch nicht gerade mollig, aber 80 % Luftfeuchtigkeit, daran wird's wohl liegen, daß es gefühlte -5 Grad hat. ;-)

Doch ich denke, besser zu früh, als zu spät, wie damals bei der Engelstrompete oder meiner liebstsen Begonie!

Jetzt muß ich mich erst einmal wieder schlau machen, wie ich diese Pflanzen überwintere, speziell die Blattschmuck-Geranie. Und eine einzige Begonie ist mir noch verblieben, die ich allerdings draußen gelassen habe, denn ich bemerkte an ihr eine Faulstelle. Morgen - bei Tageslicht - werde ich schauen, ob  noch etwas von der Knolle zu retten ist und sie dann evt. in neue trockene Erde legen. zum Überwintern bei maximal 10 °C.

Die Aloe Veren ziehen wieder hoch zu unserem Sohn. Dort halten sie es ganz gut aus, werden aber zusätzlichbeleuchtet. Braun waren sie zum Teil schon vom heissen Sommer. Keine Ahnung, warum das so ist. Ansonsten gedeihen sie aber gut!

Auf dieser Seite finde ich viele Tipps zum Überwintern zu den unterschiedlichen Pflanzen.

Zum Glück sind es keine 13 zu überwinternden Töpfe mehr. Die würden in unserem jetzigen Keller kaum passen, wenn nicht alles vollgestellt sein soll. Denn was wir im alten Haus auf dem Dachboden aufbewahrten, steht jetzt im wärmeren und trockeneren Keller, denn einen Dachboden in dem Sinne haben wir hier nicht mehr, auch keine geräumigeren Abseiten. Dafür ist das, was der Dachboden wäre, als Dachstudio ausgebaut, in dem unser jüngster Sohn wohnt.

Hier dürft Ihr einmal Einblick in eine dieser abseitigen Böden vom Waldgartenhaus nehmen, die ich hier wohl noch nie gezeigt habe. Das war der Bodenraum unseres Jüngsten ...
Man konnte dort oben auch wunderbar Kräuter zum Trocknen aufhängen . . . alte Häuser haben eben auch so ihre Vorteile! Wenn es auch ansonsten ein ziemlich kaltes Haus war und die Heizkosten ins Immense stiegen ... zumal wir damals auch wirklich kalte Winter hatten . . .



Außerdem ist der jetzige Keller zu warm dafür. Werde nachher gleich mal die Temperatur messen gehen und sie hier nachtragen. ;-) Freilich haben wir noch keine wirklichen Minusgrade, entsprechend wärmer ist der Keller jetzt auch noch.

Das Gartenhaus wird kaum frostfrei sein, so daß ich darin wohl auch kaum Pflanzen werde überwintern können oder nur sehr dick eingepackt.  Außerdem ist es nicht allzu groß und beherbergt so einiges, wie auch unsere jeweiligen Sommer- oder Winterreifen. ;-)
Ich glaube, ich werde die Pflanzen, die es kühler lieben, zu meiner Mutter bringen. Dort können sie im Flur gut kühl den Winter überstehen.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    die Arbeit geht dir nicht aus.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, liebe Elisabeth. Aber viel Arbeit macht man sich selbst. Da arbeite ich noch dran, mir nicht mehr zu viel aufzubürden. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Oh ja, das Problem habe ich auch gerade. So gerne, wie ich den Topfgarten habe, aber im Winter ist es ein Problem. Die neuen Häuser sind alle zu gut isoliert, so das es selbst im Keller zu warm ist. Wir haben einen ungeheizten Raum, der im Winter voller Pflanzen steht, so das ich kaum noch an die Waschmaschine komme....die Pelargonie ging bei mir nicht, da es zu hell und warm war (12-15 Grad).
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch für die eigene Gesundheit eine "zu gute" Isolierung nicht so optimal. So jedenfalls meine Erfahrung. Hier bin ich auch ständig am Lüften, sonst würde ich das Klima kaum aushalten ;-) Nur wenn es draußen dann nach Kamin stinkt (schlecht abgelagertes Holz, das da verheizt wird), geht auch das nicht ...
      In unserem Keller ist mir Einiges eingegangen im letzten Winter oder vergeilt.
      Und im Haus selbst ist so ein ungeheizter Raum leider nicht, da unten alles offen ist und ineinander übergeht bis auf das Gäste-WC, aber das ist zu klein. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥