Montag, 18. November 2013

Astern und Chrysanthemen nie mehr verwechseln!



So kommt man zu neuen Themen (obwohl ich noch etliche auf Lager hätte - nur die Zeit fehlt ... zumal viele Themen, die ich auf Lager hätte, dann mit umfangreicher Recherche verbunden wären ...)

Weil ich es gerade bei Kathrin/Kunterbunte Topfgartenwelt gelesen habe, erinnerte ich mich daran, daß ich Chrysanthemen oft mit Astern verwechsele oder umgekehrt. Mir erschließt sich bis heute nicht, was eigentlich Chrysanthemen sind und woran genau man diese erkennt bzw. von den als Astern bezeichneten unterscheiden kann?  Denn Asteraceaen sind sie alle!

Jetzt habe ich mal ganz auf die Schnelle gegoogelt ...

. . . und lese hier, daß Astern ein "markantes Auge" haben, während Chrysanthemen einen eindeutigen Duft aufweisen.

Da die aus Asien stammenden Chrysanthemen (die man hierzulande auch Winter-Astern nennt) kaum winterhart sind, werden die meinen auch solche sein. Denn Astern (Herbst-Astern, die eher in Eurasien, Amerika und Afrika beheimatet sind!), die ähnlich aussahen, hatte schon meine Großmutter in ihrem Garten und sie hielten jahrelang. Chrysanthemen sollen erst seit Ende des 18. Jahrhunderts von China und Japan zu uns gekommen sein.

Offensichtlich gibt es jedoch auch mehrjährige, also winterharte Chrysanthemen! Nur - woran der Laie diese nun genau erkennen kann??? Wenn das Personal in der Baumschule das nicht einmal so genau weiß, wie mir geschehen ? ? ?   Dort erfuhr ich lediglich, daß Chrysanthemen Nässe nicht sehr mögen und schon deshalb unsere Winter nur schwer überleben.


So und nun noch einmal der Bildvergleich - siehe oben!
Astern und Chrysanthemen
Das Desaster mit der Aster
Welche Astern-Art ist das?

In meinem Buch Großmutters Blumengarten von Siegfried Stein wird auch ein Kapitel speziell den Hänge-Chrysanthemen gewidmet. Die Kaskaden-Chrysanthemen sind in dem Buch auch sehr malerisch abgebildet nebst Anleitung, wie man sie in dieser Form ziehen kann.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    du bist eine gute Lehrerin.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    jetzt habe ich dazu gelernt. Ich hatte mir bisher keine Gedanken über die Unterschiede gemacht, wusste nur, dass es sie gibt.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥