Donnerstag, 12. Dezember 2013

Ein schöner Sonnenuntergang nach einem Tag voller Nebel


Nach einem Tag voll dichtem Nebel klarte es am Nachmittag dann doch noch auf, kam sogar die Sonne zum Vorschein. Um 16.32 bot sich dann folgendes Bild, wurden Details von Sonnen-Spotlights angeleuchtet, wie die Hortensie Limelight.
Etwas später - gegen 18 Uhr gab es dann noch einen sehr schönen Sonnenuntergang in tieforangenen und türkisen Farbtönen. Leider kommt das fototechnisch nicht ganz so rüber . . . 


Auch seitlich der Terrasse am Zaun zum Nachbargrundstück wurden die dort wachsenden Gehölze in ein rotgoldenes Licht getaucht, das das Foto nicht entfernt wiedergeben kann . . . aber die wichtigsten und schönsten Erinnerungen beherbergen wir ohnehin in unseren Herzen oder im Gedächtnis . . .


Kommentare:

  1. Hallo Sara,
    Das Wetter ist zur Zeit ganz erstaunlich, wir haben schon seit 3 Tagen Sonne pur, dafür friert es nachts. Aber sag mal, 18 Uhr Sonnenuntergang, da ist bei uns schon lange düstere Finsternis? Auf jeden Fall ein tolles Foto mit der Korkenzieherweide.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      bei uns herrschte die letzte Zeit Nebel, es klarte dann aber mal auf. War auch erstaunlich, daß es überhaupt noch schön wurde, nachdem der größte Teil des Tages vernebelt war. Heute am Nachmittag war auch wieder herrlichstes Wetter. Nur steht die Sonne ja im Augenblick ziemlich tief, aber gerade das gibt ein zauberhaftes Licht.
      Als ich vorhin heimkam, glitzerten die Straßen eisig - also auch hier nachts Frost.

      Doch, das Foto ist von Punkt 18 Uhr! Natürlich weiter hinten am Horizont und aus der oberen Etage aufgenommen. Als ich kürzlich nach Hannover fuhr sah ich einen ähnlichen Effekt. Es war auch schon relativ spät, doch am Horizont bot sich ein wunderbares Schauspiel. Teilweise bzw. zeitweilig erweiterte sich dieses Farbenspiel auch auf ein größeres Himmels-Areal. Das habe ich so auch noch nie gesehen. Obwohl ich sehr viel den Himmel beobachte und immer wieder hier und im anderen Blog Himmelsfarben postete.

      Ich denke aber, da wir hier etwas weiter draußen wohnen, ist der Himmel hier zu manchen Zeiten einfach klarer als im Stadtgebiet. Es ist dann später richtig dunkel als in der Stadt, wo man ja vor lauter künstlicher Beleuchtung kaum mehr viele Sterne sieht. Das nun schätze ich wiederum an Dörfern, die nicht zu nah an der Stadt liegen und ich weiß nicht, ob ich mich an ein Wohnen in der Stadt wirklich gewöhnen könnte. Die langen Autofahrten sind natürlich auf Dauer auch nicht so toll.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥