Donnerstag, 27. März 2014

12tel Blick im März



Nun beteilige ich mich endlich auch einmal beim 12tel-Blick ... ich habe das schon in vielen Blogs gesehen, zuletzt bei Sigrun/Steiniger Stadtgarten. Doch ist es schwierig, unseren Garten als Ganzes aufzunehmen, da er übers Eck geht und außerdem von Häusern umgeben ist, von denen ich hier nichts zeigen möchte. Ich glaube auch kaum, daß die Anwohner es so gern hätten, ihr Haus im Internet wiederzufinden. Schlussendlich muß auch wirklich nicht jeder wissen, wo genau wir unseren Garten haben.

So habe ich also obigen Ausschnitt gewählt. Viel gibt der Garten aus der Perspektive wahrhaftig nicht her. Das Überwiegende ist Rasen-Wiesenfläche, die heute auch noch gemäht wurde. Aber am Terrassen-Beet gibt es auch immer einmal Veränderungen und so habe ich mich für diesen Bereich entschieden. Freilich hätte ich auch den Weitwinkel benutzen können, so daß noch mehr aufs Bild gekommen wäre, doch dann wären auch wieder Bereiche mit drauf gewesen von den Nachbarn, die nicht mit aufs Bild sollen.

vor der Mahd - viel Moos und Wildkräuter haben sich inzwischen eingestellt,
sehr zu meiner Freude!

Im Augenblick sprießt im Terrassen-Beet noch nicht viel. Das wird sich bald ändern, denn ich habe da schon Einiges bemerkt, das aus dem Erdboden an die Oberfläche drängt.
Welche Pflanze auch immer das auf dem folgenden  Bild sein mag . . .



Ich überlegte auch, evt. den folgenden Punkt für den 12.tel Blick zu wählen. Doch gibt diese Perspektive noch weniger her, wie ich finde. Aber nur für mich kann ich diesen Bereich ja einmal außerhalb dieser Aktion weiterverfolgen, da man wohl nur mit einem Bild teilnehmen kann.

Bei uns kam der Gartenschlauch schon zum Einsatz und fürs Bild habe ich ihn nun nicht extra weggeräumt, da wir ihn noch öfter brauchen. Eine Schlauchtrommel gibt es nicht. Die Handhabung fand ich noch umständlicher und zeitraubender. ;-)


Wie man auf dem obigen Bild ganz hinten erkennen kann, blühen hier die orangefarbenen Tulpen unserer Vorgänger inzwischen.


Und eine der dunklen Wildtulpen aus dem 12tel Blick ganz oben einmal aus der Nähe


Oder die hellblauen Scilla (Puschkinien, die ich auch schon im Waldgarten besaß und die immer so wunderschön aussehen mit ihrer zarten Streifung, beschrieb ich hier ja schon.


Der Moossteinbrech wächst im Topf zu Füßen der Terrasse hinter dem Baumstumpf, auf dem ein weiteres Pflanzgefäß steht. Zum Zeitpunkt der Aufnahme war der Rasen noch nicht gemäht.


Diese Immergrünen wachsen unterhalb der Zuckerhutfichte im Terrassenbereich (2. Bild des 12tel-Blickes weiter unten!) und blühen zur Zeit sehr schön. Vorn das große Vinca major. Das Drahtgeflecht liegt unter der hohen Fichte, da sich dort eine Katze ihr Klo ausgesucht hatte. Da das immer wieder an der Stelle passierte, mußte ich leider etwas unternehmen.


Und so sieht es in dem Bereich am Zaun (zweites Bild des 12tel Blickes) aus., Dort sind zahlreiche Stockrosen zum Vorschein gekommen. Im Sommer wird das sehr schön aussehen und auch einen gewissen Sichtschutz bieten. Bin schon gespannt auf die Farben!



Um den genauen Punkt, an dem ich das obige offizielle Bild für den 12tel Blick (in der Hocke) aufgenommen habe, wiederzufinden, habe ich diesen mit einer 12 markiert. ;-) :-)


Fonts HammerKeys (56) + Honeybee,  Rahmen Dot 13, 200 %

Und jetzt muß ich das Ganze wohl noch bei Tabea verlinken, deren Blog ich bislang noch nicht kannte.Auch wenn es nun schon Ende März ist .... Dann werde ich das Aprilbild um Mitte April herum aufnehmen, bis dahin hat sich ja schon einiges wieder verändert.