Samstag, 22. März 2014

Zartes Weidengrün


Das schaut ganz besonders hübsch und zart aus, wenn die Blätter der Weide jetzt von Tag zu Tag ein Stückchen wachsen. Noch vor wenigen Tagen war da nichts . . . 
Ich mag gern unter ihr hindurch flanieren, ihre Zweige hängen sehr weit herab, das ist auch gut so, denn sie sind gleichzeitig ein guter Sichtschutz. Selbst wenn das teilweise leicht gebückte Gehen unter den Zweigen hindurch manchmal lästig ist, doch das ist es mir wert!

Im Hintergrund sind Perlhyazinthen und Veilchen zu erkennen. Auch Vinca minor hatte ich an der Terrassenböschung gepflanzt, das dort jetzt blüht und sich weiter verbreitet.



Die Weide steht nicht weit von dem Magnolienstrauch entfernt, der auch bald seine dunklen Knospen öffnen wird. Ich mag zwar am liebsten die hellen Magnolien, aber gut, die dunklen Blüten sind natürlich was Besonderes.