Montag, 26. Mai 2014

Die Flohmarktrose blüht!!!!! ☺


Endlich blüht sie und so wundervoll gefüllt, ich bin begeistert! Und erst ihr Duft ... wenn es doch Duft-Internet gäbe, doch ich fürchte, an die natürlichen Düfte kommt kein künstlicher Geruch heran! Und so bleibt uns vielmehr nur die Vorstellungskraft .... wenn ich den Duft doch nur wörtlich beschreiben könnte, wie ich es vorhin bei Rudolfs Park Historischer Rosen las. Ich werde nachher noch einmal hinausgehen und mich intensiv in den Duft hineindenken, vielleicht geling es mir noch . . . 


Eine der ersten Blüten hängt dekorativ über meine Betonkuchen (von denen ich hoffentlich bald wieder einige - auch als Geschenke - herstellen kann) . . .  innerhalb einer eigens für diese Rose geschaffenen kleinen Rosen-Insel.




Es schaut alles ein wenig wild aus, aber so mag ich es ... ich hatte auch schon immer gern den "Wildwuchs unter Aufsicht" oder einen wildromantischen Garten, wie ich es genannt habe! :-)
Außerdem macht derzeit ein Handproblem ohnehin das Jäten nahezu unmöglich.


Da war die Blüte noch nicht vollends geöffnet


Und hier die Knospen-Form




Diese Rose ist in jedem Fall NOCH SCHÖNER, als ich sie in Erinnerung hatte!!! Ein Kauf, der sich wahrhaftig gelohnt hat! Und das Schönste: Stecklingsvermehrung ist möglich.
Ich habe sie als no-name auf einem Flohmarkt gekauft und erfuhr, daß sie von einem Hundert- oder Tausendjährigem Kirchen-Rosenstock abstamme. ;-) Der Mann, der diese Rosen verkaufte, zog sie selbst aus Stecklingen. Da werde ich ja bald wieder eine Menge zu tun haben!