Mittwoch, 18. Juni 2014

Ameisenlarven



Bislang war es mir noch nie gelungen, Ameisen-Larven zu fotografieren. Hier ergab sich einmal die Gelegenheit. Als ich das Hortensienbeet (mit den Beton-Kuchen) neu arrangierte, fand ich unter einigen Betonkuchen und Steinen dabei Ameisen wie auch Larven. Die Tierchen retteten sich, Eier und Larven, so schnell sie konnten.

Die Entwicklung einer Ameise

Auf dem Bild ganz oben sind gelbe Ameisen zu erkennen, deren Kokon-Puppen waren nahezu doppelt so groß wie die der schwarzen Ameisen. Vermutlich handelt es sich dabei um die Gelbe Wiesenameise, zumindest finden sich auf unserer Wiese extrem viele Ameisen-Hügel ;-).

In unserem Garten halten sich kleine schwarze, gelbe und rote Ameisen auf!


Es ist schon gruselig - nichts gegen Ameisen und ihre guten Taten - nur wenn diese Tiere lästig werden, ist das kein Spaß mehr! Wie bei diesen 20 Millionen Ameisen  in einer Schule in Schleswig-Holstein! Auch wenn es dabei um die Kahlrückige Waldameise geht. Aber Waldameisen habe ich auch in unserem Garten schon - vereinzelt - gesichtet!

Nun hatte ich also durch Gartenarbeit auch "Chaos" für die Ameisen - ganz unwillentlich - erzeugt. Hoffentlich  konnten die Ärmsten an anderer Stelle einen angenehmen Platz finden. Solange es nicht IM Haus ist!

Summa summarum sind zu viele Ameisen in meinem Garten unerwünscht! Punkt!

Ameisen terrorisieren Schüler in Lütau

Dazu sei angemerkt, daß anderenorts sogar in der Schule für anschauliche Zwecke eigens Ameisen gehalten werden! ;-) Es gibt sogar Ameisen-Shops im Internet. ;-) Also - falls noch jemand eine Marktlücke bzw,. Geschäftsidee sucht ....  Smilie by GreenSmilies.com