Donnerstag, 21. August 2014

Zaunrüben, Prunkwinden und Wunderblumen . . .



Einige Tage kam ich jetzt nicht mehr zum Posten. Und in etwa genauso lange kam ich auch nicht mehr in meinen Garten, obwohl er ja unmittelbar am Haus liegt und ich nur zur Terassentür hinauszugehen bräuchte. Doch die Zeit fehlte, ich pendelte nur zwischen Krankenhaus und Zuhause hin und her. So langsam fühle ich mich erschöpft .... und heute ist zur Entspannung einmal wieder ein Post fällig, nachdem ich am frühen Abend noch ein wenig das Beet um den Apfelbaum herum jätete.

In meinen Garten gab es immer wieder die hübschen Winden, ob reinweiss oder die windmühlenartigen rosa-weiss-gestreiften oder aber Prunkwinden. Im letzten Jahr wand sich diese mehrfarbige Winde um den Apfelbaum.
Und nun bin ich auch in der Lage Elke's (Günstig Gärtnern) damalige Frage zu beantworten ... meine Gelenkblume hatte keine andersfarbigen Nachkommen. Ich habe nicht einmal schauen können, ob sie überhaupt welche hat, das werde ich morgen evt. nachholen. In jedem Fall blühten nur reinweisse Gelenkblumen in meinem Garten.
Doch was klettert da neben der Winde den Apfelbaum empor? Die giftige Zaunrübe Bryonia?




Und hier der Vergleich mit den Blättern einer Zaunrübe aus einem älteren Post. Ein wenig anders schauen die Blätter doch aus ... wobei es durchaus unterschiedliche Zaunrüben gibt.
Bin wirklich gespannt, als was sie sich entpuppen wird, denn die gestreifte Winde, die daneben wächst, trägt eindeutig andere Blätter.



Meine Wunderblume habe ich ja vor einer Weile schon einmal gezeigt. In diesem Jahr blüht sie rosa statt weiß. Ich  zog sie aus Samen der weissblühenden Form. Schade, aber das Rosa gefällt mir doch auch gut.


Viel konnte ich in der Dämmerung leider nicht mehr knipsen. Vielleicht morgen wieder ...