Freitag, 12. September 2014

Herbst-Rosen, Kapuzinerkresse und weiße Strohblumen




Nachdem ich nun so viele Heide-Bilder gepostet habe, soll endlich wieder einmal der Garten zum Zuge kommen.
Zuerst die 'Waldgarten-Rose' - eines der mir noch verbliebenen Exemplare. Diese wächst am Zaun vorn, wie auch eine andere, die weiter hinten den Zaun ziert. Hier vorn ist jedoch die sonnigste Stelle und das dankt diese Rose mit überreichen Blüten, auch jetzt im September noch! Im Waldgarten blühte sie so üppig selten, sie hatte dort auch einen relativ dunklen Platz, wie u.a. in diesem Beitrag zu erkennen ist.

Am meisten freut es mich, daß dies eine sehr robuste, kaum krankheitsanfällige Rose ist und ihre kleinen Blüten sind einfach zauberhaft!  Wobei die Blüten im Waldgarten noch ein wenig kleiner ausfielen als hier im Sonnengarten im Vollsonne-Bereich.

Die Bilder habe ich heute mit dem Smartphone aufgenommen, von daher sind die Farben leicht verfremdet. Doch das Licht war ohnehin nicht so besonders und ich wollte nur ganz schnelle Aufnahmen vom Gartenzustand. Da müssen diese Fotos einmal reichen! Später regnete es sogar ...


Die Lachsfarbene Schönheit wächst nahe bei dieser Rose am Zauneck. Auch sie blüht noch wunderschön! Und das wird vermutlich so bleiben - bis zum ersten Frost, der die Rosen und Knospen weiß überhaucht erstarren läßt ... bis zum nächsten Frühsommer . . . 


Selbst die silbrig schimmernde Rose, die an einer Hauswand steht, blüht jetzt noch einmal.



Doch soll es heute nicht nur um Rosen gehen - entdeckt habe ich kürzlich diese hübschen kleinblütigen Strohblumen in meinem weißen Beet. Solche hatte ich noch nie - ich war ganz entzückt!

Und wie auf Verabredung passt die äußere Farbe der Blütenblätter doch hervorragend zu meinem neu aufgetragenen Nagellack von essie mit dem vielsagenden Namen 'Marshmallow' ;.-)
Weiß ist nicht gleich weiß, das ist wohl wahr - da gibt es diverse Schattierungen und -abstufungen ... am schönsten kann unsere liebe Jade/White & Shabby das erklären, was die Farbe als solche betrifft und bei Jade gibts in der Tat die unterschiedlichsten Weiß-Töne zu entdecken ...



Die streifigen Winden klettern fleißig am Apfelbaum empor . . . 


Der Lavendel dankt den Schnitt mit einer zweiten Blüte ... und manches verfärbt sich bereits herbstlich . . . auch Blätter fallen schon immer mehr von den Bäumen ...




Auch die Kapuzinerkresse blüht, wie ich gleich zeigen werde ... denn unschwer kann man ihre Blätter im folgenden Bild erkennen ... doch was daneben wächst und Blau blüht, das ist die Frage. Der Kleine-Finger-Vergleich zeigt, wie klein diese niedlichen blauen Blüten sind.
Sie erinnern mich sehr an diese aus diesem Post! Doch sind sie wohl NOCH kleiner ...