Freitag, 5. Dezember 2014

Verfroren! ~ ~ ~ Und grüne Tannenprinzessinnenkleider


Verfroren ist nun der Weihrauch, es war mittlerweile einfach zu kalt. Die Hornveilchen und Stiefmütterchen sind da viel robuster. Aber ich habe einfach keine Möglichkeit zum Überwintern dieser umfangreichen Pflanzen. Wirklich schade! Denn wenn das möglich gewesen wäre, hätte ich den Weihrauch reingeholt!

Die Kapuzinerkresse, die vor kurzem noch so frisch wie im Sommer wirkte, hat Väterchen Frost mit seinem eisigen Atem gestreift; traurig und dunkel verfärbt hängen nun ihre schönen Blütenköpfchen zu Boden, das Laub rollt sich, bald wird es zu Boden fallen. Die Stengel der Pflanzen sehen schon glasig aus. Immerhin haben sie lange durchgehalten!



Die Vögel erhielten von mir noch eine Extraportion Hirse, die ich im Tierhandel gekauft hatte, Rispen- wie auch Kolbenhirse. Mal schauen, ob sich noch spezielle Artgenossen einstellen bei diesem exotischen Angebot. :-)




Das kleine Häuschen am Fenster wurde ähnlich bestückt. Hier habe ich bessere Möglichkeiten, die Piepmätze aus allernächster Nähe abzulichten.

Doch heute wer das Wetter derart trübe - wir fühlen uns hier derzeit wie im hohen Norden während der dunkelsten Phase des Jahres ;-)  Die Sonne fehlt - es gibt Menschen, die dann depressiv reagieren. Zum Glück gehe ich bei nahezu jedem Wetter ins Freie und tanke übers Jahr auf diese Weise sehr viel Sonnenlicht, das kommt einem in dieser trüben Zeit zugute. Auch die Abhärtung durch den Wechsel der unterschiedlichen Temperaturen und Klimata, außen wie innen.



Im Haus ziert das Ropelight abermals ein bis zum Boden reichendes Fenster des Wohnzimmers und am Haus tun die Lichterketten auch wieder ihren Dienst.




Das I*ea-Tannenbäumchen (wie schon 2012!) im Seitenfenster ist mit zwei farblich verschiedenen batteriebetriebenen Lichterketten geschmückt. Die schöne weiße Schale mit den roten Weihnachtskugeln  hat ihren Platz zur Zeit neben dem kleinen Tannenbaum im Fenster. Die traditionellen Weihnachtsfarben sind mir immer noch am liebsten. Aber ich mag neben rot-grün-gold auch Silber und Weiss sehr gern!


Und hier noch eine kleine Zusammenfassung. Der zur Zeit beleuchtete Strauch vorm  Fenster ist eigentlich ein Ableger des Reineclauden-Baumes, wie ich schon anfangs vermutet hatte.




Auf Facebook sah ich schon ein Ähnliches und auch mir begegnete es vor wenigen Tagen in einem Geschäft... ein Kiefern-Kleid - was für eine geniale Idee! Das würde ich auch gern anziehen! Ganz im Ernst! Smilie by GreenSmilies.com Es gefällt mir außergewöhnlich gut! Schade, daß wir im Garten keine Kiefer haben. Die Fichte würde es auch tun, aber ich kann sie ja nicht plündern. Vielleicht sollte ich mir ein solches Objekt für nächstes Weihnachten vornehmen. - Wenn ich mir so vorstelle, am Heiligabend in diesem harzig-duftenden Kleid mit einer schneeweißen Pelzstola um die Schultern (oder einer Federboa?) an der Festtafel zu erscheinen  (denn sonst wäre es mir im Winter eindeutig zu kalt!) Das würde schon für Aufsehen sorgen! :-)

 Doch welche Schuhe würde ich dann wählen? Vermutlich HighHeels in Rot. :-) Aber DAS ist ein Thema für meinen anderen Blog . . .