Donnerstag, 15. Januar 2015

Eichhörnchen statt Vögel


Nun wollte ich die Wintervögel (Aktion des NABU) ja - eigentlich - auch zählen, aber da kam so vieles dazwischen, deshalb fand ich leider nicht die Zeit, mich für 1 Stunde hinters Fenster zu stellen oder vom Sofa aus hinauszuschauen. Was waren DAS noch für Zeiten .... ;-)

Wir hätten ja die Wildview-Kamera aufstellen können, aber auch daran hatte niemand gedacht - einfach zu viel los. ;-)

Dafür zeige ich Euch endlich das Eichhörnchen, das mir am 7. Dezember um die Mittagszeit am Friedhof über den Weg lief. Es war so possierlich, und ich durfte sogar relativ nahe kommen, bevor es fortlief!

Was für ein hübsches rotes Fuchsfell! :-) Und diese blanken Knopfaugen! :-)


Immer schön in Deckung bleiben . . .




Doch dann nimmt es so langsam Witterung auf . . .


Schnell ganz groß machen - Gefahr droht . . . und hoppla - weg bin ich .  ..
[Leider nicht ganz so scharf getroffen, es mußte aus dem Stand heraus ohne Stativ und alles sehrt schnell gehen. ;-)]



Nun noch etwas anderes ...

Diese kleine Schale sah ich in irgendeinem Laden. Leider beschädigt und Rest-Exemplar. Außerdem wuchs eine künstliche Pflanze darin, was ich nicht ganz so gern habe bzw. die Pflanze sagte mir auch nicht so ganz zu.

Doch dann fing das Gedankenkino an zu laufen und ich stellte mir vor, eine sehr ähnliche Schale nachzuarbeiten. Denn immerhin habe ich ja schon Betonkuchen gebastelt.

Doch wie bekomme ich diese Form hin? Vermutlich nur durch eine Negativ-Form, die ich mit Beton ausgieße - doch was nehme ich da???

Fonts Leelawadee Ul & HammerKeys

Als ich diese Schale sah, mußte ich gleich an Kerstin/Meriseimorion denken, die auch Anleitungen für Beton-Deko herausgegeben hat. Beton ist ein Werkstoff, den ich inzwischen schätzen gelernt habe. Zunächst zwar nur in Kuchen-Form, doch ich habe vor, auch anderes noch auszuprobieren. Vermutlich aber erst im Sommer - dann kann ich diese Arbeit problemlos in den Garten verlegen. Zur Zeit ist es da draußen viel zu matschig! Unser Gartenboden ist in der weniger schönen Jahreszeit kaum zu betreten. Selbst mit Gummistiefeln noch sehr unangenehm!

Vielleicht hat irgendjemand einen Tipp, welche Form ich verwenden könnte, damit ein so schöner runder Wulst-Rand entsteht.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    deine Fotos sind ein Gedicht.

    Alles Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Du Liebe! Schön, daß Dir Eichhörnchen gefallen!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara, die Bilder vom Eichhörnchen sind einfach nur süß. Man hat ja nicht oft das Glück diese flinken Tierchen vor die Kamera zu bekommen. Hmm, wie man so eine Betonschale bastelt, wüsste ich auch gerne. Tipps kann ich Dir leider keine geben.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ein paar Seiten habe ich verlinkt, an denen man sich orientieren könnte. Aber genau diese Form ist natürlich schwierig. Dazu bräuchte es einer Negativ-Form. Aber ich habe noch so viel vor, aus Beton herzustellen ... es macht so oder so viel Spaß und geht wirklich einfach. Nur ein wenig Geduld muß man haben, da der Beton erst aushärten muß und das dauert eben seine Zeit.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Ein Eichhörnchen hab ich hier leider noch nie gesehen. In Erlangen lief dagegen ständig eins durch unseren Garten. Ich finde die so niedlich....! Schöne Fotos sind dir da gelungen. Mit der Betonkunst möchte ich im Frühjahr auch mal Versuche starten. Man kann so schöne Schalen für Hauswurze damit herstellen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Waldgarten tauchte auch ab und an ein Eichhörnchen auf. Hier, wo wir jetzt wohnen, ist der Wald wohl zu weit weg und es gibt zu wenig hohe Bäume. Wirklich schade. Aber man kann nicht alles haben.

      Diese Schalen aus Beton finde ich auch sehr schön. Überhaupt gefällt mir Beton als Werkstoff inzwischen sehr. Einen Steintrog wollte ich auch noch machen - für Kräuter

      http://mein-waldgarten.blogspot.de/2012/09/ein-steintrog-fur-meine-krauter.html

      Und Kerzenhalter aus Beton gefallen mir auch gut - den Tipp entdeckte ich mal in unserer Tageszeitung

      Beton-Kerzenhalter

      Auch ideal ganzjährig für draußen.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara,
    ja da hast du dir aber auch etwas ganz Spezielles ausgesucht. Ich hätte die Schale vielleicht gekauft und versucht sie zu reparieren. Beton kann man sehr gut glatt schmirgeln, so hättest du eventuell die Stelle bearbeiten können. So eine nach innen gebogene Wulst ist sehr schwer herzustellen, dazu brauchst du eigentlich eine Negativ Form. Nun könntest du selber eine Form herstellen, doch das würde für ein Exemplar wahrscheinlich teurer werden, als wenn du die Schale kaufen würdest.
    Ich mach mir mal Gedanken, vielleicht fällt mir noch was ein.
    Dein Eichhörnchen ist zu süß, schöne Photos.
    Lieben Gruß Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      das dachte ich mir schon - danke! Vielleicht kaufe ich sie auch noch ... ich weiß aber nicht, ob sie wirklich aus Beton ist - ich glaube eher nicht.
      Manchmal hat man so Ideen ... ;-)

      Liebe Grüße, ein schönes Wochenende
      Sara

      Löschen
  5. Oh, da hattest du ja ausgiebig Gelegenheit zum Fotografieren - wie schön!
    Bei uns kommen sie immer bis in den Garten und schnappen sich von den Haselnüssen, aber wenn ich mit der Kamera komme, sind sie zackzack wieder weg :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥