Sonntag, 11. Januar 2015

So halten Tulpen länger ...



Meine Tulpen vom 7. Januar sind noch immer schön - dies sind aktuelle Fotos!
Doch eine Tulpe hat ihren schönen Kopf ein wenig hängen lassen und da fiel mir ein, die Stiele mit einem scharfen Messer ein Stück zu kürzen.

Außerdem bekommen sie täglich frisches kaltes Leitungswasser.

Das ist schon alles .... 
Wir heizen auch nicht übermäßig, d.h. eigentlich in manchen Räumen gar nicht, denn unser Haus ist von Natur aus warm. ;-) 
Letzteres gilt allerdings nicht für einen sehr unangenehmen Luftzug, der durch die Offenheit der unteren Etage bis über das Treppenhaus hin zum Dachzimmer mit bedingt ist. Also warm bedeutet hier nicht gleichzeitig auch angenehm!) Soll heißen, wenn wir mehr heizen, die Räume NOCH (unerträglich!) wärmer sind, hört auch der unangenehme Luftzug auf, der besonders im Liegen auf dem Sofa kaum erträglich ist. Aus dem Grunde halten wir uns lieber oben als im offenen Wohnbereich auf. Denn 'zu warm' empfinde ich letztendlich noch unerträglicher als den häufigen, wenn auch leichten Luftzug.

Für Schnittblumen jedenfalls sind die Temperaturen ganz sicher nicht zu hoch im unteren Wohnbereich und ich bin gespannt gespannt, wie lange ich sie haben werde. Sobald ihre Blütenblätter fallen, werde ich berichten . . . 

Der Trick mit dem scharfen Messer ist schon uralt.