Donnerstag, 19. März 2015

Die Dynamik des Gartens


Die Dynamik des Gartens entwickelt zu manchen Zeiten ein unheimliches Eigenleben .... andere Gärtner/-innen kennen das sicherlich auch . . .

War da eben noch alles grau-braun, sprießen plötzlich die ersten grünen Spitzen hervor und ehe man es sich versieht, blüht es hier und da und dort .....

Doch kaum sind die ersten Krokus-Blüten erschienen, welken die ersten auch schon bald wieder . . .  und - so schnell kann man kaum gucken . . .


. . .  kommen die ersten winzigen Osterglocken zum Vorschein . . .


. . . kaum daß die Christrosen verblühen . . .


Wie mit dem Malerpinsel dahingekleckst ist da auf einmal ein neuer Farbfleck wo noch gestern keiner war . . .


Nahezu aus dem Nichts verändert sich das Bild des Rasens  . . .


und es erscheinen zahlreiche blühende Gänseblümchen, gerade so sei einen Maschinengewehrsalve mal eben darüber hinweggejagt . . .


Schon platzen die Blattknospen der Hortensien auf - die ersten Blätter können sich gar nicht schnell genug dem Sonnenlicht entgegenrecken . . .


Und immer neues Blühen, das da gestern noch nicht war . . .



Zu manchen Zeiten wird der Garten fast unheimlich, gerade so, als wollte er seinen Besitzer jagen Smilie by GreenSmilies.com

denn kaum hat man in der einen Ecke begonnen aufzuräumen, um IHN "schön" herauszuputzen, jagt ER einen schon wieder in die nächste und selbst da läßt ER SEINEN Gärtner nicht lange Atem schöpfen . . .


Unermüdlich geht es rund .... und die Tage im Vorfrühling sind noch nicht lang genug . . .


Doch bald schon suggeriert der zarte grüne Brautschleier des jungen Weidengrüns ein Ende dieser Hetzjagd ... lullt der zarte grüne Flor doch das Gärtnerherz ein, und es läßt sich unter der dann begrünten Weide ja auch so wunderbar lauschig verweilen . . .  aber auch dieser Zustand ist einer gewissen Dynamik unterworfen und hält daher nur eine vorübergehende Zeit . . .



Dynamische Fotos .... von mir in diesem Falle absichtlich UNscharf geschossen .Smilie by GreenSmilies.com