Sonntag, 12. April 2015

Weiße Sternmagnolie ~ ~ ~ Magnolien schneiden!



Zuerst möchte ich die wunderhübschen Blüten meiner kleinen Stern-Magnolie zeigen. Über ihr Erblühen habe ich mich außerordentlich gefreut! Wenn es auch erst 2 Blüten sind, so sehen sie doch ganz wundervoll aus und lassen erahnen, wie sich der Strauch in ein paar Jahren präsentieren wird. Leider heißt es da Geduld haben . . . 



Diese Magnolie umgibt derzeit noch ein "Versuchs"-Beet, dessen Aussehen mit der Zeit noch verändert wird. In diesem Beet befindet sich auch  meine "Rosen-Schule". Diese Röschen werden allerdings an andere Plätze gepflanzt. Doch zunächst will ich ihre Blüte abwarten. Das wird wieder eine große Überraschung!!!°




In diesem Post stellte ich die Frage so ähnlich schon einmal. Heute beschäftige ich mich wiederum damit. Bei der dunkelblühenden Magnolie standen viele Zweige einfach zu eng beieinander oder überkreuzten sich. Bis dahin hatte ich Bedenken, die auf Unkenntnis basierten, eine Magnolie zu beschneiden. Doch inzwischen kam ich zu der Überzeugung, ihr zu Leibe rücken zu müssen.


Ich fand dann meine Gedanken auf diversen Internet-Seiten bestätigt.

Magnolien schneiden - so geht's 
 Magnolie - Magnolienbaum - Pflege & Schneiden - Tulpen-Magnolie
Wann sollte man eine Magnolie zurückschneiden?






Was ich mir hier merken muß, daß eine Magnolie im Juli geschnitten werden sollte, wobei man die sog. Gerüsttriebe auf 3 - 5 Triebe kappen soll, denn schneidet man radikaler, erscheint im nächsten Jahr keine Blüte.
Den Tipp, längere Tribe auf tiefer liegende umzuleiten, finde ich auch interessant. Doch wie genau das gehen soll???

Andere Tipps besagen, Magnolien direkt nach der Blüte zu schneiden. Wobei die unterschiedlichen Magnolien-Arten vielleicht auch unterschiedlicher Behandlung bedürfen? 

Es leuchtet mir aber noch am ehesten ein, die Äste direkt am Stamm abzuschneiden, denn auch andere Gehölze neigen dann zu seltsamen Wuchsformen, wenn man die Zweige lediglich an der Spitze kappt. Die Tipps, die man findet, sind zahlreich.
Bei der Tulpenmagnolie wird auch zum Auslichtungsschnitt geraten. Also werde auch ich nicht kappen!
Zu viel  sollte man an Magnolien ohnedies nicht herumschneiden!
Allerdings habe ich jetzt auch wenige quer- oder nach innen stehende Zweige für die Vase geschnitten. ;-)

Eine weitere Frage, die sich mir stellt, warum die Magnolienknospen gelegentlich an ihrer Spitze braun sind?? Noch bevor sie sich öffnen ...


Kommentare:

  1. Sehr schön Deine Magnolien.Wir haben auch gerade ein Bäumchen in unserer Anlage gepflanzt.Und das Bäumchen hatte schon einige Blüten ,welche ganz schnell aufgeblüht sind.
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den braunen Knospenspitzen hat mich heuer auch wieder gewundert, ich dachte sie hätten zu viel Kälte nachts abbekommen, dabei sind die Blüten wunderschön, also scheint es normal zu sein.
    Lustigerweise habe ich die Magnolie bei mir die letzten 3 Jahre immer recht wild und oft sogar zweimal im Jahr geschnitten, einfach nach Gefühl und Intuition, weil ich wollte das sie schön dicht wächst und die Krone stimmig und füllig aussieht.
    Und guck dir die Bitte die unzähligen Blüten bei mir an, hab sie heute gepostet.
    Unglaublich! Dabei hab ich nie nachgelesen wie oder wann man sie richtig schneidet. hihi
    Also ruhig einfach mal Intuitiv handeln, sich in die Pflanze einfühlen.
    Jedenfalls werd ich jetzt mal die Links von dir durchlesen. *ggg* Kann ja nicht schaden.
    Deine lila Magnolie bewundere ich sehr, wirklich eine ganz beeindruckende Farbe.
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sara,
    unsere Magnolienblüten haben auch braune Spitzen. Ich dachte auch, dass es vielleicht mit dem Frost, der vergangenen Tage zu tun hatte, oder war es vielleicht zu trocken im Winter. Ich weiß es leider auch nicht. Wir haben unsere Magnolie bis jetzt noch nie geschnitten. Sie stand schon im Garten, als wir das Haus gekauft haben und sie ist in den letzten Jahren auch nicht wirklich viel gewachsen. Sicher gibt es da auch verschiedene Sorten.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara,
    Die weisse Sternmagnolie ist aber schon sehr schön und es stimmt, innerhalb fünf Jahre erkennt man die nicht mehr zurück!
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    bei uns gibt es sowohl eine Sternmagnolie als auch 2 Exemplare der wunderschönen Tulpenmagnolie. Alle wurden noch nie geschnitten, weil sie einen wunderschönen Habitus haben.
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. liebe Sara,
    deine Tipps für Magnolien sind wertvoll, ich scheue mich auch, sie zu schneiden, aber es muss ja auch sein. Wunderschöne Bilder hast du, ich habe am WOende auch ganz viele Magnolien fotografiert und werde wohl gleich einen post machen, es kribbelt mich in den Fingern!
    Herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sara,

    meine kleine Magnolie braucht bis zur Blüte bestimmt noch ein paar Jahre. Solange erfreue ich mich an deiner. Die anderen bei uns in der Umgebung beginnen gerade, ihre Pracht zu zeigen.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥