Sonntag, 3. Mai 2015

Kaninchen und Grünspecht


Vor kurzem - auf einem Spaziergang - bemerkte ich einen großen Vogel, der tief flog und zur Landung ansetzte. Auch wenn dieser Vorgang sich sehr rasch abspielte, erkannte ich doch aus der Ferne, daß es ein Grünspecht war, denn ich sah grün und rot. Diesen "Vertreter"  hatte ich 2010 schon einmal vor der Linse. 2012 war es der  Schwarzspecht und der Große Buntspecht besuchte uns u.a. im Waldgarten des Öfteren.

Dieser Grün befrackte hatte irgend etwas, das ich nicht erkennen konnte, am Erdboden ausgemacht und hackte ausgiebig darauf herum.


Doch da kamen dann plötzlich gleich zwei Störenfriede - ein Mensch mit einem seltsamen Gerät (Fotoapparat genannt) und ein Kaninchen ...


Jetzt nimmt er Witterung auf ... um dann im nächsten Moment abzuheben .... weg war er ... und ich bedauerte, meine große Kamera nicht dabei gehabt zu haben .... obwohl mir dann doch ein Teleobjektiv fehlen würde ...


Jetzt hab' ich es doch noch geschafft, diesen Specht zu  posten, denn durch Silke's Post (Wildwuchs unter Aufsicht) wurde ich wieder daran erinnert. Dabei habe ich noch so viele Garten-Posts in petto ... der Tag könnte 48 Stunden haben und es wären immer noch nicht genug. ;-)