Mittwoch, 6. Mai 2015

Stunde der Gartenvögel Mai 2015



Eben erhielt ich einen Newsletter vom LBV, der mich über diese Aktion unterrichtete. Zusätzlich soll in diesem Jahr beobachtet werden, ob Admiral, Blindschleiche, Fledermaus und Eberesche im jeweiligen Umkreis vorkommen. Da der Newsletter auf Bayern ausgerichtet ist, wird noch die Frage gestellt, wie viele Schwalbennester es noch in Bayern gibt.

Die Aktion "Stunde der Gartenvögel PLUS", wie sie sich jetzt nennt, findet vom 8.-10. Mai statt.
Diese Aktion ist auch auf den Seiten des NABU zu finden.

Einen Vogelbeerbaum haben wir selbst im Garten und einige dieser Bäume wurden auch in der Umgebung eigens angepflanzt. Leider an Straßen, die durch die herabfallenden Beeren sehr oft gefegt werden müssen, denn so sehr sind die Vögel gar nicht auf diese Beeren aus, so unsere Erfahrung hier vor Ort! Keine ganz so geschickte Idee also! - Und leider wohne ich nicht in Bayern und wie ich das verstanden habe, gilt die Aktion "Plus" nur für dieses Bundesland!

Eine Stunde Zeit für die Natur ...

Uns besucht zur Zeit häufiger ein Buchfink. Er scheint sogar etwas  zutraulicher zu sein, denn selbst wenn ich die Terrasse betrete, fliegt er nicht sogleich fort.




Kommentare:

  1. Also ich komme hier im Garten meist zu spät um die Ebereschen zu ernten, die Vögel kommen mir zuvor... Wie gut, dass es da noch die wenig befahrene Landwritschaftsstraße zum Nachbarort gibt, da ernte ich jedes Jahr "meine" Ebereschen, um sie mit Äpfeln oder Zucchini zu einem leckeren Vitamin C - Brotaufstrich zu verarbeiten... Bei der Stunde der Gartenvögel habe ich früher regelmäßig mitgemacht, wäre mal wieder Zeit ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Ebereschen sind eigentlich bei Vögeln sehr beliebt. Nur der Apfeldorn Crataegus lavallei 'Carrierei' wird meiner Erfahrung oft ziemlich links liegen gelassen. Schneeball wartet immer auf Seidenschwänze, sonst gehen Gimpel manchmal dran.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei uns sind das schon Ebereschen. Es sieht überall im Umkreis so aus, daß die Vögel große Teile davon einfach verschmähen. Warum weiß ich auch nicht. Und so haben wir jährlich das große Fegen. Von daher hätte ich es geschickter gefunden, diese Bäume an den Feldrand zu pflanzen, wo die Beeren nicht stören und niemand drauf ausrutschen kann.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Ach ja die Stunde der Gartenvögel, ja da mach ich auch immer gerne mit.
    Ich genieße es jedes Jahr, mal einfach nur eine Stunde da zu sitzen und in den Garten zu schauen,
    eine schöne Aktion und nützlich noch dazu.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥