Dienstag, 28. Juli 2015

Reanimation Library in my garden


Zuerst kann ich Euch versichern, daß es durch das Unwetter vor 2 Tagen in unserem Garten keine nennenswerten Schäden gegeben hat. Nur die hohe Weide ließ wieder viele Federn Zweige. Doch zum Herbst soll sie ohnehin gekürzt werden, denn inzwischen ist sie viel zu hoch und dicht geworden.

Vom Apfelbaum fiel eine LED-Flasche . . . 


. . . und ein paar Äpfel schlug der Sturm vorzeitig vom Baum ...




Wenn meine Leser sich nun fragen, was es mit dem Bücher-Korb auf dem obigen Bild auf sich hat ... das ist ganz einfach ...


Als wir vor kurzem den Ausflug unternahmen, kamen wir an einem Sperrmüll vorbei ... das Einzige, was mich wirklich "anlachte", war dieser Metallkorb mit den Buchenholzgriffen, den ich sogleich für die Verwendung im Garten vorsah. Doch für welche???

Hin und her überlegte ich, sah schon Semperviven darin gedeihen ... oder ihn als Stein-Auffangkorb dienen . . .

Längst hatte ich den Korb geknipst und - damit er nicht so leer ausschaut, die "Gartenplagen" - vorübergehend - hineingelegt . . .


Doch wie ich es auch drehte und wendete ... ein Foto mit dem leeren Korb wollte mir einfach nicht gefallen . . . und die "Gartenplagen" konnten schließlich nicht draußen in Wind und Wetter bleiben . . . deshalb lag dieser Post noch auf Eis . . .







Als ich heute an einem "Brocki" vorbeikam, fielen mir ein paar dicke alte stinkige Wälzer auf ... die man ja kaum noch einem anderen Verwendungszweck zuführen kann. Außerdem sind das Bücher, die tausendfach gedruckt wurden .... und so kam mir ganz spontan die Idee, einen Garten-Bücherkorb einzurichten, angelehnt an die Osnabrücker "Bücher-Wiese", die ich bei Bikelovin vor einiger Zeit gesehen habe.

Die Aktion der Künstlerin Hiltrud Schäfer ist, wie  hier zu lesen, eine Reaktion auf die "Reanimation Library" des NewYorker Künstlers Andrew Beccone.

Nun bin ich wirklich gespannt, wie lange es dauert, bis meine Bücher kaum noch zu erkennen sind.

Eingegraben, wie die Künstlerin Hiltrud Schäfer ihre Maulwurf-Präsenzbibliothek, habe ich meine Bücher jedoch nicht. Es ist auch so spannend, den Zerfall zu beobachten. Im Übrigen regnet es heute .... ihre erste Dusche haben sie also schon abbekommen. .... ich werde ab und an in  Bild und Wort berichten. :-)



Übrigens - was da im Korb sonst noch zu sehen ist, ist eine abgebrochene "Edelstein"-Solarleuchte, die ein sehr schönes Licht gibt; das stelle ich mir abends und nachts ganz interessant vor, wenn es die Bücher strahlenförmig beleuchtet. Smilie by GreenSmilies.com

Das Licht dieser Lampe schaut im Dunkeln so aus ...





Auf dem letzten Bild dieser Serie fällt noch der weiße Hibiskus auf ... den habe ich heute auch noch gepflanzt. Ursprünglich pflanzte ich 2 Hibisken in diesen Garten, doch nur der Blaue überlebte, während de Rosafarbene dem Winter nicht trotzen konnte. Dafür habe ich mir nun einen Weißen gekauft, der mir - neben dem Blauen - doch am allerbesten gefällt.



Außerdem sitzt jetzt ein Frosch in der Seerosenwanne




Was ich in dieser Gärtnerei sonst noch entdeckt habe und alles Weitere, wie neue Rosen- und Hortensien-Erkenntnisse dann demnächst ... das würde diesen Post sprengen ...



27.7.15 - 19.47