Dienstag, 25. August 2015

Eine kleine Maus und ein Duft-Karussell


Während einer kleinen Wanderung gestern huschte plötzlich eine Maus aus dem Wald auf den Weg vor mir und versteckte sich, als sie mich witterte, in einem Grünstreifen neben diesem  Weg. So goldig!  Das arme Tierchen zitterte ganz fürchterlich.

Ich redete ihm gut zu ....


und siehe da - es traute sich, wieder in den "rettenden" Wald zu flüchten ... leider etwas hastig und prompt stolperte es, wobei es wie eine Kugel ein Stückchen weiterrollte. Der Schreck war auf seiten des Mäuschens groß. Verdutzt schaute es mich an und dann - hast du nicht gesehen - suchte es das Weite . . .






Mitten auf dem Weg wuchs hier ein einsames Glockenblümchen



Der Himmel sah ganz zauberhaft aus, später jedoch verdunkelte er sich und es fing an zu tröpfeln.




Diese schwarze Spinne kann ich leider nicht mit Namen benennen ... sie bewegte sich ziemlich flink, fast sprang sie, so mein Eindruck ...


Diese Zwei jagten sich gegenseitig fort - ein richtiges Kriegsschauspiel .... leider konnte ich das so im Bild nicht festhalten . . .

Fonts Jester & Ronnie

Libellen sind bekanntlich oft sehr schnell, doch diese ließ sich zwischendurch einmal nieder, so daß ich sie problemlos ablichten konnte.




Und wie ich hier versprochen hatte, will ich Euch noch zeigen, was es mit den Blumentöpfen auf dem Event neulich auf sich hatte. Lauter identische Blumentöpfe die da über einer Brücke Karussell fuhren. Das Ganze nennt sich eigentlich Dufttunnel. - Bepflanzt war das Ganze mit der Vanillepflanze Heliotrop, es duftete auch wunderbar vanillig. Die Bepflanzung wechselt allerdings von Zeit zu  Zeit.

Das Video zeigt, wie sich das "Karussell" bewegt










Kommentare:

  1. Liebe Sara Mary,

    durch einen Kommentar von Dir auf Ruth`s Blog habe ich hierher zu Dir gefunden. Deine besonderen Wildrosen haben es mir angetan. Das sieht toll aus und da wir im Moment unseren Garten anlegen bin ich natürlich auch immer auf der Suche nach schönen Pflanzen. Jetzt beginnt ja bald die Rosenpflanzzeit und so möchte ich gerne ein solche Wildrose pflanzen, vielen Dank für die ausführlichen Informationen dazu.

    Bei so einem Waldspaziergang richtet man gerne den Blick auf die kleinen Dinge die sonst im Trubel und in der Hektik gar nicht richtig wahrgenommen werden. Ein putziges kleines Mäuschen ist Dir da über den Weg gelaufen und dieses Duftkarusell ist ja mal eine tolle Idee. So kann man sicher den Duft der Vanilleblumen viel intensiver wahrnehmen. Leider ist das Video nicht zu sehen.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      vielen lieben Dank für Deinen Besuch hier in meinem Blog! Eigentlich sind meine Wildrosen ja ganz gewöhnlich, nur daß ich sie selbst aus Stecklingen herangezogen habe. Das geht wirklich ganz einfach! Und innerhalb von 2 Jahren hat man schon ganz schöne Rosensträucher.
      Das Video ist inzwischen wieder zu sehen. Vermutlich war das ein Google-Fehler, wo die Videos lagern. Der Duft war wirklich sehr angenehm - ein schöner Eindruck, zumal man mit solchen Attraktionen im Vorfeld nicht rechnet.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara Mary, was für tolle Bilder und ein schöner Blogbeittrag. Ja, man sollte viel öfter entschleunigen und mit offenen Augen durch die Natur gehen... nach dem Beitrag, nehme ich es mir mal wieder ganz bewußt vor.Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    das Mäuschen ist ja goldig. Irgendwie mag ich Mäuse. Draußen im Garten oder bei Spaziergängen. Diesen Duft-Tunnel finde ich ja großartig. Puh, diese vielen Töpfe zu bepflanzen. Was für eine Arbeit.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Die kleine Maus ist ja süß. Bei uns gibt es im Moment viel Sonnenschein, aber gestern hat es auch ein wenig geregnet. Der Dufttunnel ist eine tolle Idee.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    So eine Freude diese Bilder an zu schauen. Da hast du Glück gehabt um das Mäuschen fotografieren zu können!
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war Glück, liebe Mariette. Ich dachte noch so vor mich hin .... na, heute kein Tierchen in Sicht ... und plötzlich entdeckte ich die Maus. :-) Als wenn es so sein sollte ...
      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Ich war grad ganz entzückt von Deinem Maus-Report . Ich hätte mich vermutlich total erschreckt und kein schönes Bild hinbekommen :)) Klasse , und Danke dafür
    Möchte noch einen kleinen Dank und einen Gruß da lassen für Deinen netten Blog-Besuch :)
    Danke schön
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Heidi. Ich finde die kleinen Mäuse wirklich süß, nur am Haus möchte ich sie nicht haben, nicht einmal gern im Garten. Aber an sich mag ich sie schon. Es war aber auch Zufall, daß sie sich "verlaufen" hatte und nun in dem Grünstreifen "festhing" :-) Danach traute sie sich so schnell nicht wieder da raus.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥