Samstag, 29. August 2015

Nie wieder Garten!!!!! :-(



Tja, ich hätte nicht gedacht, daß ich mich für Euch halb nackig mache ...
Aber ich habe so gestrichen die Nase voll von Garten .... denn mich haben zahlreiche Mücken der Spezies Asiatische Buschmücke, Tigermücke und Kriebelmücke heimgesucht. .... so schnell konnte ich gar nicht gucken .... und das, obwohl ich mich mit Mückenspray ausgerüstet hatte! Vermutlich nicht ausreichend genug oder ich war zu lange bei der Gartenarbeit ... so daß die Wirkung schon wieder verflogen war??

Im Juni hatte ich schon einen stark geschwollenen Fuß durch Kriebelmückenstich ... nun hat es mich wieder erwischt! Die Kriebelmücken beißen übrigens bzw. raspeln die Haut auf, es entstehen sogar blaue Flecke dabei! Sie stechen also nicht. Doch die Stichstellen schwellen gemein an!




Nun bin ich zwar nicht von Zecken heimgesucht worden, doch die zahlreichen Stiche haben grippeähnliche Symptome bei mir erzeugt, so daß ich erst einmal außer Gefecht gesetzt wurde. Sicher bei weitem keine so schlimme Sache wie die Folgen durch Zecken, doch mir reicht es!
Wenn man 20 - 30 Stiche am ganzen Körper hat, ist das nicht mehr ganz so toll!
Da kommt dann neben den herkömmlichen juckreizlindernden und abschwellenden Mitteln auch und leider Cortison zum Einsatz.
Von Augentränen und Schnupfen erlebe ich gerade die ganze Palette ...



Mir wurde heute dieses Mittel empfohlen und das schreibe ich nicht, um dafür Werbung zu machen! Ich probier es jetzt selber erst einmal aus und habe mir die Lotion für sensitive Haut gekauft, die sogar schon Kleinkinder dürfen. Es ist zwar ziemlich teuer, doch wenn es tatsächlich 6 Stunden wirkt und sich die Schädlichkeit für den Menschen in Grenzen hält, kann ich damit leben. Die Lotion auch deshalb, weil man bei Spray nie weiß, ob man wirklich jede Stelle der Haut erwischt hat! Es verfliegt auch sehr viel ...
Wobei für mich immer noch eine Option die stichfeste Kleidung ist. Mir fehlte bislang einfach die Zeit, mich darum zu kümmern. Und was, wenn sie dann doch nicht hält, was sie verspricht???

Die Fotos entstanden nach der Attacke mit dem Smartphone ... zum Glück haben wir Mückenfenster im Haus ... obwohl der Sommer so trocken war, schlagen diese Plagegeister jetzt fürchterlich zu!

Kommentare:

  1. Du hast recht. Anti Brum ist wirklich das einzige das wirkt.
    Aber ich würde es vermutlich bereits nach 4 h erneuer. Mir fällt das immer nachts auf. Ich spritze mich um 11h ein. Spätestens um 4 wache ich auf, weil ich total zerstochen bin. Dann spritze ich nach und habe wieder ruhe bis 8h.
    In Griechenland am Strand gibt es so kleine Fliegen (wie eine Stubenfliege) die beißen auch und es gibt kleine, blutige Punkte. Wenn man verschwitzt vom Sport komm oder Salz vom Meer dran hat, muss ich da immer Sprühen, sonst stürzen die sich auf einen.
    Gute Besserung. Ich kenne das, es ist wirklich fies, wenn das so anschwillt.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    Das sieht ja schlimm aus!! Und so viele Stiche..puh. Ich bin gerade mit dem Handy online, kann das aber gut erkennen. Die Kriebelmücke hatte eine Bekannte von mir neulich auch erwischt, nur 1 Stich, aber sie konnte nicht mehr arbeiten gehen an dem Tag.
    Hoffentlich geht's dir schnell wieder besser.. Ich drücke die Daumen, dass die Medikamente gut anschlagen.
    Ganz liebe Grüße zu dir ,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung meine Liebe.
    Mein Mann hat da auch große Probleme mit Nachdem ihn eine Stechfliege in die Hand gestochen hat musste ich mit ihm zum Krankenhaus .Da die Hand wahnsinnig angeschwollen war.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Gute Besserung meine Liebe.
    Mein Mann hat da auch große Probleme mit Nachdem ihn eine Stechfliege in die Hand gestochen hat musste ich mit ihm zum Krankenhaus .Da die Hand wahnsinnig angeschwollen war.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Oh du arme, ich wünsche dir gute Besserung. In unserem alten Garten hatten wir auch Probleme mit Kriebelmücken. Mein Mann musste sogar in einem Jahr wegen einer Blutvergiftung, die durch Stiche hervorgerufen wurde, ins Krankenhaus.

    Anti Brumm haben wir immer auf Vorrat im Haus. Ich finde, es wirkt am besten.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sara Mary,
    ich leide mit Dir. Schon ein Stich kann plagen und Du hast so viele erwischt. Auf jeden Fall wünsche ich Dir schnelle Besserung!
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sara,
    Oh Gott, dass ist wirklich schlimm!
    Wenn ich irgendwie Insektenbisse haben dann nehme ich die Handdusche und auf voll Wasserdruck erst so warm ich es leiden kann auf die Stelle und dann ganz kalt. Da schreit man zuerst aber nach vier mal wechseln van warm nach kalt, juckt es nicht mehr und kann man gut durchschlafen!
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sara,
    ich habe drei (scheinbar) Grasmilbenstiche, und die jucken immer noch, obwohl sie schon fast abgeklungen sind. Aber so zerstochen wie Du... Aua!
    Vor ein paar Jahren hatte ich mal einen Kriebelmückenstich ( oder wohl eher -riss) und da hatte ich intuitiv mit Kühlpacks gekühlt. Die Ärztin meinte später, das sei gut gewesen. Ich ließ es auch nur kontrollieren, da mein Mann davon mal eine Blutvergiftung hatte!
    Dann wünsche ich mal gute Besserung!
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  9. au weia! du arme!
    also ich muss ja sagen dass wir trotz altarm und auwald vorm haus bis jetzt immer glimpflich davongekommen sind was die kleinen bestien betrifft. eine plage gab es noch nie zum glück. aber vielleicht haben die hier einfach genug natürliche feinde....
    was auch schnell hilft (und meine standartapotheke ist) ist teebaumöl, desinfiziert die stiche und hält die biester auch ab mit seinem geruch.
    werd schnell wieder gesund!
    xxx

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sara, erst einmal gute Besserung für Dich. Man sagt im Leben so oft 'nie wieder' und dann kommt's doch anders. Und das ist auch gut so. Worüber solltest Du sonst wohl schreiben? Blumen und Garten sind doch von allen Themen noch das Interessanteste. Also, überleg' es Dir noch mal. Einen (trotzdem) schönen Sonntag und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sara,
    hab es heute schon bei FB gelesen was Dich ereilt hat. Das ist ja alles sehr unangenehm. Da bin ich froh, daß hier kaum Mücken sind. Ich hänge seit Jahren Ampeln mit Weihrauchpflanzen drin auf. Das soll Mücken abhalten und wir haben auch keine auf der Terrasse. Leider muß maan diese schöne Pflanze im Herbst entsorgen, bring sie einfach nicht über den Winter. Mein Mann hatte auch einen unangenehmen Stich vin einem Vieh am Bein, war geschwollen und sehr rot und entzündet. Wir haben das mit Bienenhonig drauf in Griff bekommen. Du wirst aber bestimmt trotz dieser unangenehmen Erfahrungen weiter ein Gartenliebhaber bleiben???
    Gute Besserung und liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Ach du Arme! Sieht ja gefährlich aus.
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  13. oh je, liebe Sara, das sieht aber wirklich schlimm aus -
    schade, dass dir der Garten zur Zeit so verleidet wird - ich hab bisher Glück gehabt und die Biester
    haben mich verschont -

    gute Besserung und liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sara,

    das sieht gar nicht gut aus, und ich hoffe, du findest bald Besserung. Ich wünsche dir das von Herzen.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sara,
    oh je, noch jemand der so geplagt ist. Ich habe neben den Mückenstichen noch mit Grasmilben
    zu kämpfen. Und in diesem Jahr besonders arg. Mir hilft viel kaltes Wasser und auf die ganz schlimmen Stellen
    kommt P....Creme ( die mit dem Schäfer ) und ich habe so gut wie keinen Juckreiz mehr. Neben meinem Bett
    liegt außerdem noch ein Bund Rainfarn. (aber gestochen wurde ich dennoch)
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  16. Oh je, das sieht ja schlimm aus.
    Ich wünsche dir eine schnelle gute Besserung und dass du deinen Garten auch wieder genießen kannst.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Du Arme, das sieht übel aus! Abends hinten am Waldrand kann man hier vergessen, da würde auch kein Mittelchen helfen. Im Schlafzimmer haben wir das erste Jahr Fliegengitter und das hat sich sehr bewährt.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es auch so, obwohl wir nicht am Waldrand wohnen. Im Waldgarten hatten wir das Problem nicht, obwohl wir ja da inmitten eines Waldes lebten. Die Gegend war viel trockener - dort konnten Mücken sich nicht so verbreiten. Und ich hab' leider das Problem, daß ich oft erst abends zum Arbeiten in den Garten komme. ;-)
      Wir haben im gesamten Haus feste, jedoch herausnehmbare Fliegengitter, ohne ginge es hier gar nicht.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  18. Huhu liebe Sara,
    komme erst jetzt dazu, deinen Post zu lesen. Das ist ja echt schlimm. Du reagierst auch so allergisch darauf. Es bleibt ja leider nicht bei den Beulen. Bei mir bilden sich richtig große Blasen und anschließend hässliche Narben.

    Ich fühle mit dir und hoffe, es geht dir wieder besser.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥