Mittwoch, 11. November 2015

Mein Ilex wächst langsam ...


Das obere Bild ist von jetzt - ja, der Borretsch blüht immer noch! Und das Bild hier drunter wurde am 24. September d.J. aufgenommen. Ungefähr läßt sich die Höhe des Ilex nun erahnen. Daneben - in einigem Abstand - ein Schneeball, der auch schon einiges an Wachstum zugelegt hat. Bin gespannt, wann der Ilex erstmals seine roten Beeren tragen wird! Und auch der Schneeball wird dekorative Früchte tragen! So wie dieser ...



Seine Blätter färben sich außerdem rötlich.



So  klein war er bei der Pflanzung, d.h. ich pflanzte ursprünglich 2 Ilex, wovon einer einging.

Bis mein Ilex so hoch wie diese Ilex-Bäume wäre, würden viele Jahre ins Land gehen. Sehr bedauerlich finde ich es, daß sie inzwischen eingekürzt wurden. Ob es unterwärts zu dunkel wurde? Vielleicht darunter ein Blumenbeet, das Sonne benötigt, entstehen wird? Oder ob die Bäume gefällt werden sollen? Im Garten hat - leider - alles seine Zeit ... ich fand diese Bäume so originell und wunderschön! Hier waren sie schon einmal zu sehen. Ich entdeckte sie in einem Ort in der Nähe.

Bis dahin wußte ich nicht einmal, daß Ilex bei uns so hoch werden kann!



Bild vom 11.11.2013:



So schade, was aus diesen hohen Ilex-Bäumen geworden ist!  Doch es wird seine Gründe haben ...



Tja und bei Stechpalmen-Zweigen und roten Beeren muß ich automatisch an die Adventszeit denken - da fiel mir vor kurzem ein schönes Heft in die Hände, das mich an meine frühe Kindheit erinnerte .... damals gab es für uns Kinder keine Kalender mit Schokoladenfiguren und auch nichts Selbstgemachtes, denn dafür hatten die Eltern gar keine Zeit und Energie! Es wurde ein planer Kalender mit Glitter-Optik, ähnlich den Lackbildern/Oblaten gekauft und dieses Heft schaut so ähnlich aus, wie diese Advents-Kalender meiner frühen Kindheit. Es ist nix Gesponsertes, aber ich mußte es hier aus nostalgischen Gründen einfach einmal zeigen.



lila Nagellack Catrice Ultimate 66 Blue and A Half man Die Deckkraft überzeugt mich leider nicht so, aber zumindest ist der Lack frei von Formaldehyd, Toluol oder Phthalaten. 2 Aufträge decken aber nicht wirklich - bei mir! Allerdings hält er ziemlich lange, was natürlich ein Pluspunkt ist!




Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    Ja hier bie uns in wärmeres Klima wächst ja alles viel schneller. Das hat auch seine Vor- und Nachteile!
    Weswegen sind die zwei hohen Ilex Bäume so hässlich geschnitten?
    Liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es bei uns mit den langen Wärmeperioden so weitergeht, liebe Mariette, wächst es vermutlich auch besser. ;-) Das frage ich mich auch, warum man die Ilex so beschnitten hat. Vielleicht sollen sie am Ende gefällt werden? Ich finde es schade, aber die Besitzer werden schon wissen, warum sie dort keine Ilex mehr haben wollen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara, du weißt vermutlich auch, warum man immer zwei Ilex pflanzen sollte (männliche & weibliche Bestäuber)! Wenn man auf Fruchtschmuck nicht verzichten will, muß darauf geachtet werden, männliche und weiblich Exemplare gemeinsam zu pflanzen. Da aber nur
    ein Ilex-Strauch bei dir angegangen, wirst du wahrscheinlich keine roten Beeren daran kriegen! Zu dem Foto mit den sehr stark ausgelichteten Ilex-Zweigen (an den beiden Ilex-Bäumen) kann man nur auf die giftigen Beeren spekulieren! Man wollte sicherlich vorbeugen, daß von den herunterhängenden Zweigen/Ästen, die hochgiftigen Beeren nicht von Kindern gepflückt und gegessen werden..... 30 Stück könnten nämlich tötlich sein! Nur für unsere heimische Vogelwelt ist das im Winter eine hervorragende Nahrungsquelle! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hab' ichkeine Sorge, denn in unserem Umfeld stehen einige Ilex. Von meinem weiß ich bislang gar nicht, ob männlich oder weiblich, es war ein kleiner Sämling. Ich kann also hoffen. :-) Und wenn nicht, ist es auch egal, denn ich liebe die Blätter des Ilex, die für sich schon sehr dekorativ sind.
      Ich glaube aber nicht, daß das mit den Beeren etwas zu tun hat, was die die Schnitt-Aktion betrifft. Denn diese Ilex haben wirklich nur noch ganz hoch droben eine Spitze. Ich werde das mal verfolgen. Wahrscheinlich wird man sie fällen oder es wurde untenherum zu dunkel, da die Straße auch etwas dunkel gelegen ist. Wenn man dann dort anderes pflanzen will, was sonnig stehen muß, wird das freilich schwierig. So würde ich die Ilex nicht stehen lassen, das schaut wirklich sehr hässlich aus.
      Apropos giftige Beeren und Kinder ... solche Fälle sind eher selten. Man sollte Kinder so erziehen, daß sie nichts Unbekanntes in den Mund stecken oder berühren. Mit meinen Dreien hat es zumindest funktioniert und auch bei mir selbst, da entsinne ich mich noch frühester Kindheit, wie ich die Schoten des Goldregens ansah und instinktiv wußte, daß man die nicht essen darf!
      Und es sind ja nicht nur Beeren, an denen man sich vergiften könnte, da gibt es so viele Pflanzen, Pflanzenteile ... meist schmeckt das Zeug so eklig, daß sie es ohnehin gleich wieder ausspucken.

      http://www.erste-hilfe-fuer-kinder.de/Giftpflanzen/giftpflanzen.html

      Was nun nicht bedeutet, daß ich es auf die leichte Schulter nehmen würde, aber man kann den Menschen eben nicht vor allem bewahren, indem man alles vermeidet. Das wäre so, wie wenn man fortan keinen Fuß mehr in ein Automobil setzte, denn auch das ist im Grunde lebensgefährlich.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Damit hast du wohl Recht liebe Sara, davon gibt es in unseren heimischen Gärten wahrscheinlich jede Menge! LG & "Einen schönen Abend"!

      Löschen
  3. Hier auch noch zum Thema Giftpflanzen und Kinder ...

    http://www.kleingartenmagazin.de/dr-med-anette-rossa/richtiger-umgang-mit-giftpflanzen

    Es kommt also vor allem auf uns Erwachsene an, mit den Kindern früh den richtigen Umgang zu üben und UNS vor allem das Wissen über die Pflanzen anzueignen.

    AntwortenLöschen
  4. Diese Seite möchte ich hier auch gleich noch verlinken - da fällt mir insbesondere die Haselwurz auf, die große Ählichkeit mit dem Veilchen aufweist oder auch mit dem Gundermann, wobei ich nicht weiß, wie groß die Blätter sind!

    Verwechslung mit Giftpflanzen

    Haselwurz

    AntwortenLöschen

  5. Noch einmal hier zu ...

    Blüten hatte der Ilex bereits - und ein zweiter, wenn auch panaschierter - ist bereits eingezogen.


    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2014/04/no-name.html

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2016/02/nasser-garten.html

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥