Freitag, 1. Januar 2016

Am Silvesterabend und zum Neuen Jahr!



Am gestrigen Silvesterabend färbte sich auf einmal nach einem leicht regnerischen Tag der Himmel zu einem sagenhaften Gold, das die Kamera so nicht imstande war festzuhalten.
Das KANN nur ein gutes Jahr verheißen! Zumindest, was mich oder uns  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ betrifft (da darf man auch mal ganz egoistisch denken - denn das Weltgeschehen spricht ja leider eine andere Sprache ...) Und natürlich wünsche ich allen meinen Lesern das Gleiche!!!


Der Blick aus dem Fenster ließ mich rasch meine Kamera schnappen - die "Große" in diesem Falle und ins Freie laufen . . .  wo sich mir dieses himmlische Schauspiel bot.


Fasziniert beobachtete ich die fedrigen Wolken, die in dieses überirdisch schöne Licht getaucht waren. . .


Als lodere am Himmel ein riesiges Feuer - so schien es an einigen Stellen des Firmaments . . .


Irgendwann veränderten die Farben sich, schwächten ab, um dann nach einer Weile der Dämmerung zu weichen . . .


Im Bild unsere hohe Weide, an der wohl in diesem Jahr dringend etwas gemacht werden muß. ;-)



Gute Versorgung gabs am Vogeltreff - denn es schien kälter zu werden ... und wir werden von zahlreichen Piepmätzen regelmäßig beehrt.



Der Hibiscus mit den Samenkapseln im güldenen Schein dieser einzigartigen himmlischen Beleuchtung (danke noch einmal an dieser Stelle für Eure Hinweise bezüglich der Eigenaussaat der Hibisken! Ich werde das im Auge behalten!)



Hier gibt es auch noch einmal ein Bild von unserem Christbaum mit der etwas unglücklichen Lichterketten-Lösung (was im nächsten Jahr dann anders werden soll) Dennoch schaut der Baum aus der Ferne sehr schön und die Lichter sehr harmonisch aus!) - Das Ropelight hängt am Fenster und die Salzkristall-Leuchte liefert einen warmen Schein. Draußen war die goldene Beleuchtung bereits verflogen . . .


Silvesterbilder habe ich nur im Smartphone-Format und auch nicht viele aufgenommen. Wir wollten uns in diesem Jahr einmal in der Stadt umschauen und waren somit in verschiedenen Ecken der Stadt, wo wir uns mit Freunden trafen und auf den Straßen Walzer tanzten 
Dazu vielleicht noch ein paar Bilder - wenn ich diese gesichtet habe - in meinem anderen Blog.
Ich bin jedenfalls putzmunter und ich hoffe, Ihr seid es auch. Es hat doch was, wenn man ganz unverkatert das Neue Jahr begrüßen kann! Daß man das im jugendlichen Leichtsinn früherer Jahre "haben mußte", ist mir heute ein Rätsel!

Auf ein neues Blogger- und Gartenjahr mit Euch freue ich mich schon sehr!

Fonts Learning Curve Dashed & Jester