Donnerstag, 14. Januar 2016

Erste Vorfrühlingszeichen ... Winterlinge ...


Gestern Mittag lachte mich aus dem Terrassen-Beet der erste Winterling an.



Sofort mußte ich nach den anderen Winterlingen schauen, die ich ganz hinten in den Garten in der Nähe des Ahornbaumes in die Erde gelegt hatte.

Diese schickten sich jedoch gerade erst an, aus dem Boden zu krabbeln. Da habe ich ja einen netten Zeitpunkt erwischt. :-)



Erste Anzeichen des allerdings noch etwas entfernten Frühlings zeigt auch die Drachenweide.





Erste Kätzchen lugen bereits vorsichtig aus ihren Hüllen an den nach 3 Jahren endlich gebänderten erscheinenden Zweigen.



Mit Weiden habe ich noch wenig Erfahrung - scheinbar sollen sie nach der Blüte stark zurückgeschnitten werden. Nun, ich will es nicht übertreiben, ein gemäßigter Schnitt reicht bestimmt aus. Schließlich soll diese noch junge Weide erst einmal höher werden!
Immerhin soll sie einmal 3 - 5 m hoch und breit werden. Schon gigantisch! Doch wenn dafür der Ahornbaum eines Tages weichen kann, wäre ich nicht unglücklich darüber! Denn die zahlreichen Ahornsämlinge sind etwas Übles! ;-)

Noch hat sie genug Platz, um sich auszubreiten. Freilich sind es mit ihr zwei Weiden, die unseren Garten bevölkern. Doch die palmwedelähnlichen sattgrünen Blätter sind immer wieder ein Augenschmaus! Die Erzeugnisse dieser Weide außerdem sehr gut zum Verschenken und Dekorieren geeignet. Was will frau mehr! :-)