Montag, 18. Januar 2016

Wie loderndes Feuer ~~~




~ ~ ~  so ging vorhin die Sonne in einem großen roten Feuerball unter, der die gesamte  Umgebung in ein wundervoll rotgoldenes Licht tauchte. Eigentlich hätte ich ja gern die orangenen Schatten auf dem Schnee fotografiert, doch da ich spät heimkam, konnte ich die untergehende Sonne dann nur noch vom Dachgeschoss aus erhaschen.


Bei uns sind die Fliegengitter ganzjährig vor den Fenstern und es bedeutet einen ziemlichen fotografischen Balanceakt, diese auf dem Foto auszublenden.


So einigermaßen ist das gelungen ...





Und hier noch Bilder von diesem märchenhaften Tag heute ... so lasse ich mir Winter gefallen ...
Ein Himmel, blauer noch als Blau und strahlender Sonnenschein!



Kein Schneematsch, keine glatten Straßen ... und als es dann wieder heimwärts ging, stand die Sonne schon sehr tief . . .



Und wie war das Wetter bei Euch heute?

Kommentare:

  1. Hallo Sara,
    wenn die Straßen geräumt sind und kein neuer Schnee fällt, dann kann man wieder ohne Stress Auto fahren. Die Natur ist mit ein bisschen Weiß viel schöner und alles sieht sauber und frisch aus. Die mit Schnee bedeckten Bäume und Sträucher vor einem tiefblauen Himmel sind wunderschön anzuschauen.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wegen der Insekten bzw. Schädlinge ist es auch nicht verkehrt, liebe Ingrid, wenn es einmal im Jahr etwas kälter wird.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Wow...was für ein Anblick!!!
    LG und nachträglich noch ein gutes neues Jahr
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sabine, Dir wünsche ich das Gleiche!

      Alles Liebe
      Sara

      Löschen
  3. Bei uns schaut es genau so aus...schön, dass heute die Sonne noch dazu rauskam.....der Frost hat alles konserviert. Vorhin waren es - 10 Grad draußen...jetzt ist der strenge Freust doch noch gekommen. Wir waren heute mal im Erzgebirge zum Langlauf-Skifahren. Das waren einfach traumhafte Winterbilder.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So kalt ist es bei uns derzeit ja nicht, aber es schneit ...
      Einmal im Jahr wird es bei uns eigentlich immer - wenn auch oft nur für kurze Zeit - winterlich. Darauf ist man innerlich schon eingestellt. Nur, daß es inzwischen meist NACH Weihnachten passiert. ;-)
      Dann bin ich schon gespannt auf Deine Bilder vom Erzgebirge!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Das war wirklich ein wunderschöner Sonnenuntergang. Wir hatten heuer auch schon ein paar so schöne, leider hatte ich da nie die Kamera dabei.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' die Kamera meist auch nicht dabei, nur das Smartphone, liebe Kathrin.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Liebe Sara
    Einfach toll Deine Aufnahmen! Danke fürs Zeigen.
    Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sara,
    Ja so fotografieren macht ja Freude! Wunderschöne Bilder.
    Wir hatten windige Kälte und es friert heute Nacht -6°C aber kein Schnee.
    Die Miele ist angekommen, eingebaut worden und läuft tadellos; bin so froh!
    Liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, da freue ich mich aber mit Dir! Ist schon ärgerlich, wenn man sich diese Mühe gemacht hat und das Gerät dann nicht funktioniert und man die gleiche Arbeit noch einmal hat.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  7. Bei uns liegt auch Schnee und es ist sehr frostig. Ich find das sehr schön ich mag diese kalte klare Luft.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch das hat was, liebe Nicole. Ich bin zwar eher "Sonnenkind", aber ich kann die schöne weiße Schneelandschaft durchaus genießen - nur Schneematsch mögen wir wohl alle nicht so gern.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Ein wunderschöner Sonnenuntergang, liebe Sara! Wenn so ein Wintertag zu Ende geht, macht Winter Spaß. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Edith. Doch, solange es nicht taut und Schneematsch entsteht, lasse ich mir das gefallen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  9. Was für großartige Aufnahmen, liebe Sara. So "brannte" die Sonne letztens bei uns auch, und ich konnte ein paar Bilder davon machen.

    So viel Schnee haben wir allerdings nicht.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :-) Ich schaue gleich mal bei Dir in den Blog, liebe Anke. Erstaunlich - ich hätte geglaubt, bei Euch hat es mehr Schnee.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  10. Ja, das sind Wintertage, wie ich sie mag. Nur hatte mich am Montag fieser Husten am Draußensein gehindert, und gestern kam dann noch Migräne on Top ;-(( Toll, fast immer wenn wir endlich Schnee & Winter haben, kann ich mir das von drinnen angucken … Na ja, einige Male war ich dann doch länger im kalten Treppenhaus, wo die Lenzrosen ihre Köpfe hängen ließen. Allerdings, nachdem es heute Nacht geschneit hat, ist es wohl schon wieder so angenehm für sie im Haus, dass sie aufrecht stehen. Wie lange sie wohl dieses Auf & Nieder durchhalten können?

    Ach ja, das Fliegengitter. Das Problem habe ich ja auch vor dem Küchenfenster - wie gut, dass es bei Digitalfotos kein Problem ist häufiger draufzuhalten! Mindestens 30% der Bilder sind dann meist für den Papierkorb …
    VG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, Du Ärmste! Migräne kenne ich gelegentlich ja auch. Ist zum Glück inzwischen eher selten geworden. Bislang wurde ich von Erkältungskrankheiten verschont. So empfindlich sollen Lenzrosen ja nicht sein - erst kürzlich schrieb mir eine Bloggerin, daß sie ihnen noch nie Winterschutz verpasste ...
      Manchmal nehmen wir die Fliegengitter auch im Winter ab. Allerdings war es ja sehr lange warm und deshalb haben wir sie in diesem Jahr einfach belassen. Denn Fliegen und sogar Mücken fanden um Weihnachten herum immer noch ins Haus. ;-)
      Ist schon schön, daß es überhaupt funktioniert, durch das Gitter hindurch bzw. es einfach "auszublenden".

      Liebe Grüße und gute Besserung!
      Sara

      Löschen
  11. Liebe Sara,
    nur ganz kurz - ich danke dir für deinen Besuch -
    deine Fotos sind wunderschön -
    mich hat es ordentlich erwischt - liege schon seit 2 Wochen mit einer Virusgrippe -
    es wird und wird nicht -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann wünsche ich Dir ganz schnelle gute Besserung, liebe Ruth!
      Meine Ratschläge auf die Schnelle - viel Kräutertees, basisch essen, also viel Rohkost und viel Ruhe.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  12. Liebe Sara,

    das sind wirklich ganz wundervolle Aufnahmen vom Sonnenuntergang und von einem blitzeblauen Wintertag!

    Bei uns ist es derzeit auch (leicht) verschneit, sonnig mit blauem Himmel und knackig kalt (gestern früh hatten wir minus 11 Grad und ich brauchte Starthilfe für mein Auto… heute war es nicht viel wärmer, aber zum Glück sprang der Wagen heute von selber an…)

    Ganz herzliche rostrosige Grüße

    Von der Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/neues-ubers-lipodem-und-mein.html#comment-form

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥