Sonntag, 1. Mai 2016

Ein Blütentraum!


Jedes Jahr wieder besuche ich diese himmlischen Kirschbäume. Ihre Zweige hängen bis tief auf den Boden herab. Wo sieht man solch eine Pracht schon einmal. Zumindest in unserer Gegend!

Unter diesen ausufernden Bäumen  zu stehen und den Duft zu atmen, dabei die Schönheit der Blüten zu "trinken" ist wie ein kostbares Lebenselixier .... leider kann man die allerschönste Blütezeit nur ganz wenige Tage im Jahr genießen. Doch das sollte man unbedingt tun, dem kommt nichts gleich!




Begeisternd zu sehen, wie sich niemand an diesen so malerisch herabhängenden Zweigen vergriffen hat!



Aber auch einfache Kirschblüten wechseln sich mit den wundervoll gefüllten ab. Während die einfachen einen feinen Duft verströmen, duften die besonderen Schönheiten jedoch leider nicht. ;-)
Fast ist man geneigt, hier philosophische Schlüsse - auf den Menschen übertragen - zu ziehen . . .





Jene Kirschbäume, die unmittelbar am Wegesrand stehen, sind untenherum von den Zweigen befreit worden.






Auch die rosafarbenen Japanischen Kirschbäume sehe ich mir immer wieder so gern aus der Nähe an und hole mir auch ein paar Zweige für die Vase.


Diese winden sich ganz besonders dekorativ um den Stamm.


An diesem Tag entdeckte ich übrigens den ersten blühenden Apfelbaum! In der Nähe dieser Kirschbäume. Dort konnte ich jedoch leider keine Fotos machen!