Montag, 23. Mai 2016

Roter Mohn in der Abenddämmerung



Das Rad der Zeit scheint sich immer schneller zu drehen, denn schon hat der erste Mohn sein rotes Kleid entfaltet. Am Abend konnte ich ihn erst fotografieren, denn tagsüber zeigte er sich noch verschlossen. ;-)




Gedicht hier gefunden


Dieser Mohn wächst ganz in der Nähe der  Koreatanne, die als "klein" zu bezeichnen ich fast nicht mehr wage, denn sie ist nun gut mannshoch, zumindest so hoch wie ich. :-)
In diesen 3 Jahren ist sie wirklich beachtlich gewachsen und hat außerdem die "falsche" von mir aus einem ihrer Zweige gebogene Spitze als solche anerkannt. Ein echtes Erfolgserlebnis!

Und die Zapfen, die zunächst noch rötlich waren, färben sich jetzt Blau. :-)
Schief wird sie wohl immer ein wenig bleiben ...

Fonts NSimSun & Jester


Genauso hat auch die Blaufichte tüchtig zugelegt, auch sie nun mannshoch - aber wir sind ja relativ kleine Leute.  Dabei scheint meine zeitige Düngung doch geholfen zu haben.



Die hohe Tanne ist proportional auch ein gutes Stück höher geworden. Im Vergleich zu 2013  und mit dem Anfang von 2012.



Bei Sonnenuntergang dann dieses wolkige Schauspiel - zuvor wurde der Garten sanft in rotgoldenes Licht getaucht - schönes Fotografierlicht. Und inzwischen macht es sogar auch in diesem Garten wieder Freude, Wolken und den Himmel zu knipsen ... jetzt, da alles höher und dichter wird . . .