Dienstag, 17. Mai 2016

So hält Flieder in der Vase länger!




Bevor der Flieder endgültig verblüht, will ich nun noch schnell den Haltbarkeitstrick für Flieder in der Vase hier verewigen.

Auch mir passierte es oft, wie in diesem Video dargestellt, den Flieder voll erblüht zu pflücken, weil er ja dann so wunderschön aussieht und zudem herrlich duftet. Doch das sollte man nicht tun sondern jene Dolden pflücken, deren Knospen noch leicht geschlossen sind. Außerdem macht es wenig Sinn, den Flieder in der Mittagshitze oder später am Tag zu pflücken, besser ist es, ihn in den frühen Morgenstunden vom Strauch zu holen. Danach entfernt man alle grünen Blätter! Manche lieben die Fliederblüten nicht ohne ihre grünen Blätter. In dem Falle steckt man einfach zusätzliche und nur beblätterte Zweige in die Vase mit hinein. Im Video wird zwar empfohlen, die
Stielenden mit einem Messer so lang wie möglich einzuschneiden und dann in frisches Wasser zu stellen, das man täglich wechselt. Ich habe es jedoch anders gehandhabt, und zwar nach diesem Tipp.

Zunächst klopfte ich mit einem Hammer die Stielenden platt, so daß sie zerfasern und dann stellte ich die Zweige in eine Vase mit kaltem Wasser, in dem ich 2 Eßlöffel Haushaltszucker aufgelöst habe. Auch so hält der Flieder ein wenig länger in der Vase.

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom . . .

Bei uns war Flieder immer DIE Muttertagsblume, d.h. meine Mutter bekam oft Flieder am Muttertag geschenkt, da er um diese Zeit blüht.


Fonts Learning Curve & Jester

Meinen anderen Blog habe ich übrigens erst einmal auf "privat" gestellt, damit ich nicht in die Versuchung komme, 2 Blogs zu be-posten, denn das wäre rückentechnisch ungesund. ;-) Und um ehrlich zu sein, tat sich in den vergangenen Wochen und Monaten dort eh nicht mehr viel. Es geht aber nichts verloren, denn alle Posts und Kommentare sind da und zudem in einer xml-Datei gesichert!